Erdbeer-Margarita

Die Erdbeersaison ist eröffnet und das rote Früchtchen kehrt frisch und munter auf die Teller zurück – ob als süße Versuchung, feurige Marmelade oder frischer Salat. Köstliche Rezepte rund um die „Königin der Beeren“.

Eine fruchtige Variante des Cocktail-Klassikers

Zutaten

Erdbeer-Margarita (2Gläser)
6 Erdbeeren
4 cl weißer Tequila
2 cl Cointreau
2 cl Zitronensaft
2 cl Erdbeersirup
Crushed Ice oder Eiswürfel

Zuckerrand
Zitronenscheibe
Kristallzucker
Erdbeere

Strawberry Basil Margarita
3 Erdbeeren
6 Basilikumblätter
6 cl weißer Tequila
3 cl Limettensaft
1 Schuss Erdbeersirup
Crushed Ice oder Eiswürfel
Basilikum und Erdbeere zum Garnieren

Zubereitung

1.Erdbeeren, Tequila, Cointreau, Zitronensaft und Erdbeersirup im Mixer fein pürieren. Cocktail-Shaker zur Hälfte mit Crushed Ice oder Eiswürfel füllen, pürierte Masse hinzufügen und kräftig durchschütteln.

2. Als Dekoration den Rand des Cocktailglases mit einer Zitronenscheibe befeuchten, Glas umdrehen und kurz in Kristallzucker drehen. Durch vorsichtiges Abklopfen kann der nicht haftende Zucker entfernt werden.

3. Cocktail ins dekorierte Glas gießen, Glasrand mit einer frischen Erdbeere dekorieren und sofort servieren.


Alternative: Strawberry Basil Margarita

Wem der Erdbeercocktail zu süß anmutet, könnte an der Erdbeer-Basilikum-Variante des Margaritas Gefallen finden. Die fruchtige Note wird hierbei vom Kräutergeschmack des Basilikums perfekt ergänzt und erfrischt vor allem an heißen Sommertagen hervorragend.

Und so funktioniert's:

Erdbeeren in kleine Stücke schneiden, Basilikumblätter grob zerhacken. Cocktail-Shaker mit Eis auffüllen, Tequila, Limettensaft, Erdbeersirup, Erdbeeren und Basilikum hinzugeben, gut durchschütteln. Bei dieser Cocktail-Variante kann auf den Zuckerrand verzichtet werden, den Glasrand mit einem kleinem Basilikumzweig und/oder einer frischen Erdbeere dekorieren.


Tipp: Um den Geschmack des Basilikums im Cocktail zu intensivieren, zuerst die Basilikumblätter gemeinsam mit dem Tequila in den Shaker geben. Mit einem Cocktail-Stampfer (die Löffelrückseite tut's auch!) Basilikum zerdrücken. Erst danach die restlichen Zutaten hinzufügen und gut schütteln.

 

Aktuell