Dieses überraschende Anzeichen kündigt eine Scheidung an

Der Spruch "Liebe ist blind" stimmt leider wirklich, wie die Ergebnisse dieser Studie zeigen.

Streit, Trennung, Herzschmerz: im Normalfall weiß man meistens schon lange vorher, dass in der Beziehung etwas nicht ganz nach Plan läuft. Immer wieder versuchen aber Studien den "wahren" Gründen und Warnzeichen einer Trennung oder Scheidung nachzugehen. So eine Studie wurde 2001 im Journal of Personality and Social Psychology veröffentlicht. Das Spannende daran: die ForscherInnen haben über ganze 13 Jahre lang 168 Paare unter die Lupe genommen, um herauszufinden, was eine Scheidung vorhersagen kann - und wann Beziehungen lange gesund und glücklich bleiben.

Das Ergebnis ist ziemlich überraschend: Paare, die bereits vom frühen Anfang an übermäßig liebevoll und anhänglich sind - also ihre Zuneigung stärker ausdrücken als andere - lassen sich später auch eher scheiden.

Als frisch Verheiratete waren die Paare, die sich nach sieben oder mehr Jahren scheiden haben lassen, sehr stark anhänglich - und zeigten ungefähr ein Drittel mehr Zuneigung als EhepartnerInnen, die später länger glücklich verheiratet waren.

von Die StudienautorInnen

Kurzum: die Ergebnisse der Studie zeigen, dass Negativität am Anfang einer Ehe nicht unbedingt etwas Schlechtes sein muss. Stattdessen fanden die ForscherInnen heraus, dass der Hauptgrund für eine frühe Scheidung die schnelle Desillusionierung ist. Das kann sich in einem Abflauen der Liebe ausdrücken, einem Abfall der offenen Zuneigung, weniger Kommunikation, und der steigenden Wahrnehmung von Unterschiedlichkeiten.

Das heißt auch: nehmt euch in Acht vor zu viel offener Zuneigung am Anfang. Der Spruch "Liebe ist blind" stimmt nämlich viel öfter als man glauben mag - von der anfänglich intensiven Leidenschaft bleibt nach einigen Monaten nämlich wenig übrig, wenn nichts mehr Anderes da ist, das die Beziehung zusammenhält.

 

Aktuell