Sasha Pieterse nahm 30 Kilo zu - wegen einer unsichtbaren Krankheit

"Ich hatte keine Ahnung, was los ist und ich wusste nicht, wie ich das lösen soll." Sasha Pieterse über das polyzystische Ovarsyndrom.

"Pretty Little Liars"-Star Sasha Pieterse sieht immer toll aus - egal wie viel sie wiegt. Doch jetzt hat sie sich zu ihrer Gewichtszunahme von über 30 Kilo auch in einem Interview geäußert. Der Grund ist eine hormonelle Erkrankung, von der sie lange nichts wusste.

PCOS, das polyzystische Ovarsyndrom, ist eine der häufigsten Stoffwechselstörungen geschlechtsreifer Frauen, und eine der Nebenwirkungen ist Gewichtszunahme. Laut PCOS Selbsthilfe beginnt die Erkrankung typischerweise zwischen dem 15. und 25. Lebensjahr.

"Es war eine der härtesten Dinge, die ich je erlebt habe", sagte Pieterse in der Sendung "Dancing with the Stars". Doch bevor sie diagnostiziert wurde, hatte sie lange keine Ahnung, was mit ihr passiert, und wie sie das Problem lösen soll. Seitdem sie in der Sendung ist, hat sie wieder einige Kilo abgenommen.

Als Folge ihrer Krankheit und der damit verbundenen Gewichtszunahme hatte die 21-jährige Schauspielerin jedoch lange mit Body-Shaming und Fat-Shaming zu kämpfen. Boulevardblätter mutmaßten auch darüber, ob sie schwanger sei. "Sie waren sauer, dass ich so aussah", sagt die junge Frau. "Ich habe eine harte Zeit hinter mir, und jetzt fühle ich mich wieder wie ich selbst."

"Pretty Little Liars"-Spin-off kommt

Erst kürzlich wurde bekannt, dass die Erfolgsserie "Pretty Little Liars" ein Spin-Off bekommt. Pieterse wird erneut in ihre Rolle als Alison DiLaurentis schlüpfen. Die neue Show basiert auf einer weiteren Buchreihe von "Pretty Little Liars"-Autorin Sara Shepard.

Aktuell