Dotterbusserl

Ingrid Pernkopf vom Landhotel Grünberg am Traunsee beschert uns einen süßen Avent beschert. Für die Wienerin kocht kreiert sie traditionelle Weihnachtskekse

1. Butter mit Zucker, Zitronenschale und einer Prise Salz schaumig rühren. Nach und nach die Dotter
untermengen. Zuletzt das Mehl untermischen.


2. Das Backrohr auf 170° C Heißluft vorheizen.


3. Masse in einen Spritzsack mit glatter
Spritztülle füllen und kleine Busserl (oder andere beliebige Formen) auf ein vorbereitetes Backblech spritzen.


4. In das Backrohr schieben und etwa 8 Minuten hell backen.


5. Herausheben und auskühlen lassen.


6. Die Hälfte der Busserl auf der glatten Seite mit Marmelade oder Creme bestreichen und mit einem zweiten Busserl zusammensetzen.

...der Kuchenteig immer in der gleichen Richtung gerührt werden sollte, da durch einen Wechsel das spätere Aufgehen oder Gären gefährdet wird?

Variationen

  • Der Teig lässt sich mit etwas Kakaopulveroder fein geriebener Schokoladeeinfärben.
  • Der Teig lässt sich mit Bittermandelöl, Muskatblüte (gemahlen), Anis, Zimt, Lebkuchengewürz, Kardamom, Nelken, Ingwer, Piment, Spekulatiusgewürz oderfein gemahlenem Löskaffee, in etwas heißer Milch aufgelöst, beliebig aromatisieren.
  • Für Orangenbusserl etwa 1 EL Orangenpaste(im Fachhandel erhältlich) und etwas mehr frisch geriebene Orangenschalen untermengen. Orangen- oder Marillenmarmelade mit Orangenpaste oder Orangenlikör abschmecken und die Kekserl damit bestreichen oder mit Orangenbuttercreme füllen.
  • Zum Tunken eignet sich eine helle oderdunkle Schokoladeglasur.
Die Busserl vor dem Backen mit gemahlenen Mandeln, Nüssen oder Kokosflocken bestreuen oder eine halbierte, geschälte Mandel hineindrücken.
Für ca. 40 Stück

130 g weiche Butter
130 g Feinkristall- oder fein gesiebter Staubzucker
5 Eidotter
etwas Schale von einer unbehandelten Zitrone oder Orange, fein abgerieben
200 g glattes Weizen- oder feines
Dinkelmehl
Prise Salz

Zum Füllen:
Marillen-, Ribisel-, Preiselbeer-, Orangen- oder eine beliebige andere Marmelade (aber auch Butter- oder Pariser Creme)
 

Aktuell