4 Schritte um den Augenblick genießen zu lernen

Wer glücklich sein will, sollte lernen das Hier und Jetzt zu genießen und nicht nur immer auf das, was in der Zukunft passiert, zu warten. Wie es geht und auf was Sie dabei achten müssen.

Niemand von uns kann immer glücklich sein. Traurigkeit und manchmal sogar Tränen gehören zum Leben dazu. Allerdings verlernen viele mit der Zeit den Augenblick zu genießen und das Leben so zu nehmen wie es ist. Stattdessen werden Glück und Zufriedenheit an Konsum und Besitz gekoppelt und sobald man ein Ziel erreicht, sind die Glücksgefühle nach einer ersten Freude schon wieder vergangen.

Tatsache ist, dass Glück an Hormone gebunden ist. Sprich: Werden die als Glückshormone bezeichneten Botenstoffe Serotonin und Dopamin ausgeschüttet, fühlen wir uns gut. Die Situationen, die dazu führen können, sind von Mensch zu Mensch verschieden. Sport, Hobbys, Essen, oder auch Sex können solche auslösen.

Egal welcher Auslöser dazu führt, um möglichst lange davon profitieren zu können, heißt es einige Grundregeln zu beachten:

1. Im Hier und Jetzt bleiben

Genießen Sie den Augenblick und lernen Sie die kleinen Momente des Lebens zu schätzen. Vielleicht sagt Ihr Kind, etwas das lustig ist oder Sie verbringen einen netten Abend mit anderen - halten Sie diese Momente gut fest und verinnerlichen Sie das Gefühl dabei auch für später. Denn auch dieses können Sie in weniger erfreulichen Momenten wieder abrufen und so ein positives Gefühl erzeugen.

2. Ansprüche nicht zu hoch ansetzen

Ziele zu haben ist gut, allerdings sollten diese realistisch sein. Denn wer will schon sein ganzes Leben einem unrealistischen Traum hinterherrennen. Lernen Sie deswegen mit dem zufrieden zu sein, das Sie haben und das sie realistisch erreichen können. Und sollte noch mehr möglich sein, dann können Sie Ihr Ziel noch immer höher ansetzen.

3. Lernen Sie, ruhig zu bleiben

Menschen, die sich über alles und jeden aufregen, werden höchstens krank, aber nicht glücklich. Bleiben Sie mit Ihren Gedanken lieber bei sich und Ihren Lieben und regen Sie sich nur dann auf, wenn es die Sache auch wert ist. Genau so verhält es sich mit Stress. Versuchen Sie in der Arbeitszeit so viel wie möglich zu erreichen, aber nehmen Sie den Stress und die Hektik nicht mit nach Hause. Autogenes Training und Muskelentspannung nach Jacobsen können etwa wirksame Methoden sein, um Abschalten zu lernen.

4. Freunde sind Gold wert

Pflegen Sie Ihre Freundschaften, denn mit Freunden zu reden und somit emotionale Unterstützung zu bekommen wirken auf die Psyche wie eine Therapie.

Aktuell