Werbung

24 Stunden mit… SKINYxWURST

Ab und zu fühlen wir uns weiblicher, andere male maskuliner. Es gibt Tage, an denen möchten wir sexy sein und solche, an denen es eher sportlich zugeht. Mit der kommenden Herbst/Winter-Kollektion von SKINY bist du für alle Facetten gerüstet.

Von morgendlichen Ritualen und Home Office, bis Partymachen mit FreundenSKINY stellt sich all unseren Plänen. Denn das, was du darunter trägst, kann dir auch helfen, deine Gefühle nach außen zum Ausdruck zu bringen.
Das Testimonial der Herbst/Winter 2020-Kampagne von SKINY unterstreicht dies perfekt! Tom Neuwirth, besser bekannt unter dem Bühnennamen Conchita WURST, ist der Inbegriff von jemandem, der sich seinen Gefühlen hingibt und nichts von Konventionen hält. Tom definiert die Linien der Geschlechter neu. Besser gesagt: er verwischt sie. Sein Motto: Kleide dich nach deinen eigenen Regeln, egal ob Mann oder Frau, egal was die Gesellschaft von dir erwartet.

Erlebe einen Tag im Leben von Tom oder Conchita oder Wurst und entdecke mit SKINY das Verschwimmen von Grenzen. Keine Namen. Keine Labels. Kein definiertes Geschlecht. Nicht einmal eine klare Unterteilung in Unter- oder Nachtwäsche. Einfach nur 24 Stunden mit SKINYxWURST.

Wie kam es zur der Zusammenarbeit mit SKINY und was hat dich daran gereizt?
Tom/Conchita: SKINY hat mir die Idee vorgestellt, und ich war von Anfang an begeistert wie modern und mit welch tollen Gedanken die gesamte Kampagne erdacht wurde. Wir alle sind in verschiedenen Situationen unterschiedliche Persönlichkeiten, und mich hat gereizt, dass das auch fotografisch dargestellt wird.


Was ist in deinen Augen die Botschaft der Kampagne?
Every body in – jeder Körper ist genau richtig, so wie er ist. Das ist nicht nur der Slogan sondern meiner Meinung nach die Kernbotschaft. Und weil ich diesen bestärkenden Aspekt der Kampagne von Anfang an sehr interessant gefunden habe und dachte dass er in der Gesellschaft verankert gehört, freue ich mich und fühle mich geehrt, dass ich das Gesicht der Kampagne für SKINY sein darf.

Was verbindest du mit SKINY? Gibt es einen persönlichen Bezug zur Marke?
Wahrscheinlich geht es vielen Menschen in Österreich so, dass sie SKINY von Kindheit an kennen. So geht es mir auch, aber ehrlich gesagt war bei mir wahrscheinlich ein bisschen in Vergessenheit geraten, dass es eine durch und durch österreichische Marke ist. Manche meiner besten Freunde kommen selbst aus Vorarlberg, mein Herz schlägt fürs Ländle und die Sprache, deshalb fand ich es persönlich auch so toll, mit dem Team von SKINY arbeiten und ihnen lauschen zu können! (lacht)

Wie wird die Kampagne in deinen Augen ankommen und wie werden die Leute darauf reagieren?
Hoffentlich kommt sie brutal gut an! (lacht) Ich finde, die Bilder von Inge Prader sind fantastisch geworden und bilden so ein breites Spektrum von Situationen ab, in denen Wäsche drunter oder auch drüber getragen werden kann. Und ich glaube es ist für alle etwas dabei – also Situationen oder Wäsche – mit dem man sich identifizieren kann. Ich meine, wer lungert nicht gerne abends auf der Couch rum während man Pizza isst?

Gab es einen Style, der dir besonders gut gefiel?
Ich liebe den Spitzen-Body mit den roten Stiefeln.

Was findet man wäschetechnisch bei dir im Kleiderschrank? Sporty oder doch Spitze?
Das kommt ganz auf die Situation an, vorhanden ist alles. :-)

Gibt es Do's und Don'ts für dich bei Unterwäsche?
Bequem muss sie sein, darf nicht einschneiden, und Naturmaterialien finde ich persönlich besser als Kunstfaser. Don’t sind für mich ausgelatschte Wäsche, und ich verstehe Menschen nicht, die Unterwäsche an mehreren Tagen hintereinander tragen!

Hast du einen Styling Tipp für die kommende Herbst/Winter Saison?
Zieh dich an wie es dir gefällt, und wenn du etwas Farbe in deine Looks bringen kannst, mach das, denn das Wetter im Herbst und Winter kann grau genug sein, da macht es Spaß und gute Laune, wenn man selbst als Farbklecks durchs Leben geht. Man kann ja auch mit kleinen Schritten beginnen und zum Beispiel wild gemusterte Unterwäsche tragen, die andere gar nicht zu Gesicht bekommen – aber die eigene Laune kann es positiv beeinflussen.

Egal welche Angaben auf den Etiketten stehen – ob für Damen oder Herren, ob Tagwäsche oder Nachtwäsche – SKINY ist für alle gedacht. Es geht darum, wie man sich fühlt und, wie man das, was hinter der Fassade liegt, nach außen transportiert.

Every Body In. SKINY.

 

Aktuell