Sängerin Lizzo spricht auf Instagram über ihre Depression

Niemand steht so für Selbstliebe und Self Care wie Melissa Jefferson aka Lizzo, ihre Songs sind mehr als nur Feel-Good-Musik. Jetzt spricht die Sängerin erstmals auf Instagram über ihre mentale Gesundheit, denn sie ist sicher: „Emotionale Ehrlichkeit kann Leben retten.”

Lizzo

„Bitch, if I’m not full of myself, who am I supposed to be full of?“ ist ihre rhetorische Gegenfrage, wenn man ihr vorwirft, zu egozentrisch zu sein. Sie habe schließlich lange genug gebraucht, sich selbst und ihren Körper zu lieben – vor allem in Zeiten, in denen ihr überall suggeriert wurde, dass ihr Aussehen nicht dem Idealbild entspricht, wie sie selbst sagt. Umso bewusster hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, nicht nur Feel-Good-Songs, die garantiert gegen jeden Sonntagsblues helfen, zu produzieren, sondern mit ihrer Musik vor allem auch Inhalte zu transportieren – allen voran: Selbstliebe, Self-Care und die Sichtbarkeit von gesellschaftlich unterdrückten Gruppierungen.

Lernen, emotional zu sein

Lizzo, mit bürgerlichem Namen Melissa Jefferson, ist Feministin, setzt sich für Black Lives Matter ein und erfreut sich durch Texte wie etwa in ihrem Song „Boys“ in der queeren Community immer größerer Beliebtheit! Lizzo will all ihren Fans – unabhängig von Identität, Aussehen oder Herkunft – beibringen, sich selbst zu lieben. Nun spricht sie auf Instagram erstmals über ihre eigenen Unsicherheiten und ihr Leben mit Depression.

In einem weiteren Video spricht sie darüber, wie sie gelernt hat, ihre Emotionen zuzulassen: „Ich habe in den letzten 24 Stunden gelernt, dass emotionale EhrlichkeitLeben retten kann. Damit herauszurücken mag schwierig sein, aber sobald ich es getan hatte, wurde ich mit Liebe umhüllt. Früher habe ich Traurigkeit als eine Konstante, mit flüchtigen Momenten der Freude, erlebt…aber es ist eine Welle von Freude und Traurigkeit und meine Traurigkeit kann vorübergehend sein, wie meine Freude... Aber ich finde es toll, dass ich in letzter Zeit emotional ehrlicher geworden bin…“.

Um zu zeigen, dass Betroffene nicht so alleine sind, wie sie sich fühlen, ruft sie auch ihre Followerschaft zu Ehrlichkeit auf. Sie bittet ihre Fans, ihre Erfahrungen zu teilen. In knapp 8000 Kommentaren schrieben Menschen über ihren Umgang mit Depressionen, denn Ehrlichkeit hilft, ist Lizzo überzeugt. Ehrlichkeit bedeutet in dem Kontext für sie aber vor allem alle Emotionen zuzulassen - auch die negativen, denn: „Wegen der Traurigkeit bin ich in der Lage, Freude zu empfinden.“

Bei psychischen oder suizidalen Krisen sowie im akuten Notfall ist es wichtig, rasch Krisentelefonnummern und Notrufnummern bei der Hand zu haben.

Telefonseelsorge
Tel.: 142 (Notruf), täglich 0–24 Uhr

Telefonberatung und E-Mail-Beratung für Menschen in einer schwierigen Lebenssituation oder in Krisenzeiten.

Online unter www.telefonseelsorge.at

 

Aktuell