Studie: Wer oft über Sex spricht, hat bessere Orgasmen

Aktuell zeigt eine Studie den Zusammenhang zwischen Sex und Kommunikation: Intime Gespräche mit dem/der PartnerIn haben positive Auswirkungen auf unser Liebesleben.

Sex, Kommunikation

"Ach, aber das ist ja genau das Spannende und Intime, wenn der/die PartnerIn meinen Körper erforscht selbst herausfindet, was mir Spaß macht", denkst du? Nix da! Sorry, dass wir so mit der Tür ins Haus fallen, aber von dieser romantisierten Idee müssen wir uns wohl verabschieden wie eine aktuelle Studie aus dem Journal of Sex Research aktuell zeigt. Demnach sind offene Gespräche über Sex eine absolute Bereicherung für jede Beziehung, fehlende Kommunikation soll guten Sex sogar verhindern, denn: Viele wissen selbst gar nicht genau, was ihnen gut tut, wo sie am empfindlichsten sind und was sie gar nicht mögen – woher soll es dann der/die PartnerIn wissen?

Frauen profitieren besonders von Gesprächen über Sex

Ja, besonders anfangs sind offene Gespräche über sexuelle Vorlieben für viele eine Herausforderung. Aber wenn Paare sich überhaupt nicht über den gemeinsamen Sex unterhalten, soll sich das negativ auf das Lustempfinden auswirken. Vor allem Frauen sollen von Gesprächen über Sex profitieren, so die Studie von Autor Allen B. Mallory der Universität Austin in Texas.

Sowohl für Männer als auch für Frauen war das Reden über Sex mit ihren PartnerInnen mit einem besseren Orgasmus und einem insgesamt besseren sexuellen Wohlbefinden verbunden.

von Studienautor Allen B. Mallory

Das Forschungsteam untersuchte den Zusammenhang von sexueller Kommunikation unter Paaren und deren Auswirkung auf verschiedene sexuelle Funktionsweisen. Dafür wurden die Ergebnisse von insgesamt 48 Studien miteinander verglichen, das ergibt gesamt 12.145 StudienteilnehmerInnen. Das Ergebnis ist eindeutig: Gespräche über Sex haben auf mehreren Ebenen einen positiven Einfluss. 15 bis 20 Prozent der TeilnehmerInnen assoziierten Kommunikation mit sexuellem Verlangen, sexueller Erregung, Erektion und Orgasmen. In puncto sexuellem Verlangen und Orgasmen seien die Auswirkungen bei Frauen stärker gewesen als bei Männern.

Redet’s mitanand!

"Das heißt, dass sowohl für Männer als auch für Frauen das Reden über Sex mit ihren PartnerInnen mit einem besseren Orgasmus und einem insgesamt besseren sexuellen Wohlbefinden verbunden war. Die sexuelle Kommunikation mit einem Partner war speziell für Frauen mit einem erhöhten sexuellen Verlangen verbunden", so Studienautor Allen B. Mallory gegenüber dem Magazin PsyPost. Diese Ergebnisse sind bei verheirateten Paaren oder Menschen in festen langjährigen Beziehungen übrigens besonders stark zu beobachten. Heißt: Wenn eine Beziehung stabil sein und dabei gleichzeitig aufregend bleiben soll, hilft laut Studie nur eines: Kommunikation.

 

Aktuell