Nie wieder gereizte Haut in der Bikinizone? So geht's!

Pickel, Rötungen und gereizte Haut im Intimbereich nach der Rasur? Eine ehemalige Stripperin verriet auf Reddit, wie man das loswird.

Ob man sich im Sommer gerne rasiert oder es lieber natürlich mag, ist natürlich jedem selbst überlassen.

Wer sich allerdings für die Rasur entscheidet, leidet besonders im Sommer oft unter lästigen Ausschlägen und Rötungen in der Bikinizone, dem so genannten "Rasurbrand".

Auf Reddit erklärt eine ehemalige Stripperin (via Cosmopolitan), wie sie die Rötungen endlich losgeworden ist. Wenn Sie folgende Schritte beachten, gehören Pickel und roten Punkte in Zukunft der Vergangenheit an:

Schritt #1

Her mit dem Baby-Öl! Das ist besonders sanft und pflegt Haut und Schamhaare VOR der Rasur.

Schritt #2

Verwenden Sie für die Rasur einen Männer-Rasierer für den Bart mit 4 Klingen (+am besten auch gleich eine feuchtigkeitsspendende Rasurcreme). Da beide für das Gesicht gemacht sind, sind sie noch sanfter als Rasurprodukte für den ganzen Körper.

Schritt #3

Desinfizieren Sie NACH der Rasur die Intimzone mit medizinischem Alkohol.

Schritt #4

Tragen Sie ein sanftes und natürliches Deo auf die rasierten Stellen auf. Das verschließt laut der Expertin die Poren.

Dann steht einer rötungsfreien Bikinizone nichts mehr im Weg.

 

Aktuell