Eierschwammerlsuppe

Eierschwammerl gelten in der österreichischen Küche als Klassiker unter den Beilagen zu Fleisch-, Wild- und Knödelgerichten. Mit Eiern harmonieren sie genauso gut wie mit Saucen, Petersilie und Pfeffer.

Für 4 Personen

300 g Eierschwammerl
1 mittelgroße Zwiebel
2 große Erdäpfel
¾ l Gemüsebrühe (Wasser und 1 Stück Gemüse-Suppenwürfel, z.B. von Knorr)
2 EL Butter
1/8 l Schlagobers
Frische Petersilie
Salz, Pfeffer

1.Eierschwammerl putzen und in mundgerechte Stücke zerkleinern.

2. Zwiebel würfeln, Erdäpfel schälen und raspeln. Gemüsebrühe vorbereiten (ca. ¾ Liter Wasser mit 1 Suppenwürfel aufkochen lassen).

3. 1 EL Butter in einer Pfanne zerlassen und Eierschwammerl darin anbraten. Einige schöne Pilzstücke als Suppeneinlage beiseite legen.

4. 1 EL Butter in einem Topf zerlassen, die Zwiebel darin glasig anrösten. Den Großteil der angebratenen Eierschwammerl beimengen und gemeinsam kurz weiterrösten lassen. Gemüsebrühe darüber gießen und Erdäpfel unterrühren. Die Suppe ca. 25 - 30 Minuten bei mittlerer Hitze weiterkochen lassen.

5. Wenn die Eierschwammerl weich gekocht sind, Suppe grob mit dem Pürierstab pürieren. Schlagobers unterrühren und so lange weiter pürieren, bis keine großen Gemüsestücke mehr vorhanden sind. Suppe noch einmal aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Suppe auf Tellern anrichten, die weggelegten Eierschwammerl als Beilage zugeben und mit fein gehackter Petersilie garnieren.

Für 4 Personen

300 g Eierschwammerl
1 mittelgroße Zwiebel
2 große Erdäpfel
¾ l Gemüsebrühe (Wasser und 1 Stück Gemüse-Suppenwürfel, z.B. von Knorr)
2 EL Butter
1/8 l Schlagobers
Frische Petersilie
Salz, Pfeffer

 

Aktuell