Diese neue Haarfärbemethode erobert das Netz

Der Haarfärbe-Trend "Gloss Smudging" bringt das Haar zum Glänzen und sorgt für einen natürlichen Sommerlook.

Gigi Hadid macht es vor - und alle anderen folgen nach. Die neue Haarfärbe-Methode "Gloss Smudging" erobert gerade L.A., New York und vor allem Instagram. Denn das natürliche Ergebnis schreit geradezu nach Sommer!

Gloss Smudging ist eine besonders natürlich neue Haarfärbe-Methode, die das Haar mit warmen Highlights und einem fließenden Übergang glänzend und sommerlich aussehen lässt.

So funktioniert „Gloss Smudging“

Das Glossing ist der letzte Schritt bei deinem Besuch beim Friseur/bei der Friseurin und erfolgt erst nach dem Schneiden, Färben und Waschen der Haare. Und das Beste daran: Es dauert gerade einmal zehn Minuten.

Vergleichen lässt sich diese neue Colorations-Methode, die dem Balayage-Trend gerade Konkurrenz macht, mit dem Auftragen eines Eyeliners, den man zum Ende hin leicht verwischt. "Smudge" bedeutet nämlich so viel wie "verschmieren".

Dabei wird das Glossing mit einer Bürste auf die Strähnen aufgetragen und zum Ansatz hin leicht verschmiert. Der Übergang wirkt dadurch besonders fließend und natürlich. Das Gloss tönt das Haar, aber lässt den Farbton darunter durchscheinen.

Nachdem Highlights gesetzt wurden, wird das Gloss - zum Beispiel 'Lumashine' von Joico - ins Haar gebürstet und über eine Länge von etwa vier Zentimetern verwischt. Es bleibt cirka zwei Monate lang sichtbar.

Und das Allerbeste an der neuen Methode: Die Zeit bis zum nächsten Friseurbesuch wird dadurch verlängert, weil der Übergang zu dem dunkleren Ansatz der Naturhaarfarbe fließender wird und somit weniger stark auffällt. In diesem Sinne: let's smudge!

 

Aktuell