Buchteln

Flaumiger Germteig, süßer Powidl oder Marillenmarmelade und feiner Staubzucker, fertig ist der Klassiker der Mehlspeisenküche. Wir verraten Ihnen das Rezept für Buchteln.

Zutaten für 8 Portionen

200 g Milch
100 g Kristallzucker
600 g Weizenmehl
70 g Butter
1 TL Zitronensaft
10 g Vanillezucker
1 Würfel Germ (42 g)
2 Eier, 6 Eidotter
1 Schuss Rum
1 Prise Salz

Zubereitung

1.Germ (Hefe) mit lauwarmer Milch verrühren, 200 g Mehl einrühren und an einem warmen Ort rasten lassen.

2. Eier, Eidotter, Kristallzucker, Vanille­zucker, Zitronensaft, Rum und Salz schaumig schlagen. Die Butter schmelzen und unter die Eiermasse rühren.

3. Germmischung mit übrigem Mehl und der Eiermischung in einer Schüssel zu einem glatten Teig verarbeiten und nochmals 30 Minuten rasten lassen.

4. Teig ca. 1 cm dick ausrollen, rund ausstechen (z.B. mit einem Wasserglas oder Kaffehäferl), mit Butter bestreichen und mit Powidl oder Marillenmarmeladefül­len und gut verschließen.

5. Nochmals in warme Butter tauchen und mit der Nahtstelle nach unten in eine eingefettete Pfanne setzen. Nochmals aufgehen lassen und bei 170 °C ca. 30 Minuten fertigbacken.

6. Auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Staubzucker bestreuen.



Tipp: Für Dukatenbuchteln (ohne Füllung) aus dem Teig Kreise von ca. 3 cm ausstechen, in Butter tauchen, eng in eine gefettete Form setzen und 25 Minuten backen. Mit Vanillesauce servieren.

Das Rezept stammt von Martina Willmann

Aktuell