Warum wir uns jetzt Toner unter die Achseln tupfen

Was im Gesicht für Glow sorgt, beseitigt nämlich auch zuverlässig Körpergeruch! Who knew?

Warum du jetzt Toner unter den Achseln verwenden solltest

Let's face it: Schweißgeruch ist im besten Fall nervig, im schlimmsten einfach nur unangenehm. Monatszyklus, Stress und Ernährung können den Geruch beeinflussen, die Veranlagung zum Schwitzen ist aber auch einfach der eigenen Entwicklung geschuldet (hier nachlesen). Soll heißen: Gegen die schiere Menge kannst du wenig tun, den Geruch aber kann man ganz gut bekämpfen. Und wenn's mit Deo allein nicht klappt, probier's mal mit: Toner!

Was ist Toner?

Toner ist ein Fixstarter in ausgedehnten Beauty-Routinen. Der Sinn der Lösungen ist, überschüssigen Schmutz, Öl oder Hautschuppen zu entfernen und so zu ermöglichen, dass nachfolgende Pflegeprodukten besser von der Haut absorbiert werden können.

via GIPHY

Aber was hat Toner mit Körpergeruch zu tun?

In den Achseln macht Toner genau das, was er auch im Gesicht machen würde: Er entfernt überschüssige Bakterien. Die sind es auch, die für den unangenehmen Geruch verantwortlich sind. Der Schweiß selbst riecht erst, wenn er mit den Bakterien auf der Haut reagiert. Folglich heißt das: Keine Bakterien, kein Geruch! Toner kann hier eine intensivere Reinigung liefern als es ein herkömmliches Duschgel und ein bisserl Wasser hinkriegen könnten. Und dann wär da noch die Sache mit dem pH-Wert...

Und was hat das jetzt mit dem pH-Wert zu tun?

Es ist so: Haut hat einen pH-Wert von 5, liegt also auf der saureren Seite. Schweiß ist ein bisserl weniger sauer, neutralisiert den pH-Wert also leicht. Bakterien finden das super und vermehren sich leichter und erzeugen so unangenehme Gerüche. Ein saurer Toner kann der Sache entgegenwirken - ähnlich machen das auch Deodorants, die den pH-Wert der Haut senken und so ein unwirtliches Milieu für Bakterien schaffen. Mit Toner kann dieser Effekt weiter verstärkt werden.

Und wie funktioniert das jetzt?

Kurz gesagt: Wie im Gesicht. Toner auf ein Wattepad träufeln und die Achselhöhle abtupfen. Danach Deo auftragen - fertig!

Sonst noch was?

In der Tat! Toner ist nämlich nicht nur super gegen Schweißgeruch, die leicht peelende Wirkung der meisten Tonic-Lösungen beugt auch eingewachsenen Haaren vor. Nur ein kleiner Tipp am Ende: Besser nicht auf frisch rasierten Achseln anwenden. Das könnte brennen.

 

Aktuell