Sex während der Menstruation: Darauf sollten Sie achten

Bei dem Thema Sex während der Periode gehen die Meinungen weit auseinander. „Ekelig“ sagen manche, „Warum nicht?“ fragen andere - wir haben die wichtigsten Fakten und Tipps.

Kaum ein anderer natürlicher und normaler Vorgang ist heutzutage noch mit so vielen Vorurteilen behaftet, wie die Menstruation der Frau. Auch Sex während der Periode hat eine lange Geschichte: In vergangenen Jahrhunderten wurden Frauen, die ihre Monatsblutung hatten, als unrein angesehen. Selbst heute gibt es noch Kulturen, in denen die Regelblutung ein absolutes Tabuthema ist. Kein Wunder also, dass sich gewisse Mythen bis in die moderne Neuzeit halten. Denn Sex während der Menstruation ist noch immer ein Thema, das lieber anonym in Internetforen besprochen, als mit Freundinnen diskutiert wird.

Fakt ist: Viele tun es, doch sehr wenige sprechen darüber. Dabei ist Sex während der Menstruation an sich nichts Schlimmes. Aus medizinischer Sicht spricht gar nichts gegen Oral- und Geschlechtsverkehr während der Regelblutung, solange sich beide Partner dabei wohl fühlen.

Die Lust nach Sex

Viele Frauen fühlen sich während ihrer Regel krank, geschwächt und kämpfen nicht nur mit Bauchkrämpfen, sondern auch oft mit Rücken- und Kopfschmerzen sowie Übelkeit. In dieser Zeit ist für die meisten natürlich nicht an Sex zu denken. Doch kaum werden die Schmerzen geringer und die Laune besser, steigt auch die Lust höher. Denn wegen der stärkeren Durchblutung während der Periode kann es gut sein, dass man die Scheide besser spürt und jetzt besonders Lust auf Sex hat.

Manche Frauen merken auch, dass Sex hilft, wenn sie während der Menstruation Beschwerden haben. Die angenehmen Wahrnehmungen in der Vagina und dem Unterbauch bei sexuellen Aktivitäten lassen die Schmerzen oft vergessen. Außerdem werden in der sexuellen Erregung Hormone ausgeschüttet, die entspannend wirken und Schmerzen dämpfen. Der Orgasmus fördert sogar die Entspannung und Entkrampfung der Gebärmutter und kann so Periodenschmerzen zusätzlich lindern.

Hilfreiche Tipps

  • Viele denken fälschlicher Weise, dass Sie zu dieser Zeit nicht verhüten müssen. Das Risiko, bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr während der Menstruation schwanger zu werden, ist zwar gering - aber es ist möglich. Vor allem steigt während der Periode das Infektionsrisiko für einige sexuell übertragbare Erkrankungen, deswegen sind vor allem Kondome zu empfehlen.
  • Legen Sie während dem Sex ein dunkles Handtuch unter den Po. So bekommt das Bettlaken keine Flecken ab und Sie werden nicht durch sichtbare Blutrückstände abgelenkt.
  • Legen Sie sich einen feuchten Waschlappen oder feuchte Intimpflegetücher bereit, um sich schnell sauber machen zu können. Duschen sollten Sie danach trotzdem.
  • Sex in der Dusche verhindert Flecken und gibt Ihnen ein sauberes Gefühl.
  • Spezielle Soft-Tampons können auch während dem Geschlechtsverkehr getragen werden und verhindern blutige Überraschungen. Diese sehen wie kleine Schwämmchen aus und können in der Apotheke gekauft werden.
  • Falls Sie normale Tampons verwenden, vergessen Sie nicht, diese vor dem Sex herauszunehmen, da Sie später Schwierigkeiten bekommen könnten, sie wieder zu finden.
  • Um das Menstruationsblut aufzufangen, gibt es auch die Möglichkeit Softcups zu verwenden. Diese sehen wie ein Diaphragma aus und werden ähnlich angewendet. Doch Achtung: Softcups schützen nicht vor ungewollten Schwangerschaften!
 

Aktuell