Das ist das Geheimnis multipler Orgasmen

Eine Studie erleuchtet uns endlich über das mysteriöse Thema der multiplen Orgasmen!

Die neue Online-Plattform OMGYES hat sich dem weiblichen Orgasmus verschrieben: Sie hat 2000 Frauen befragt und möchte mit Videos und einer interaktiven App Frauen wie Männern den weiblichen Orgasmus näher bringen. 2015 gab es auch eine Studie zu "Woman's Sexual Pleasure" und endlich sind die Resultate da! Und es geht um ein interessantes Thema: multiple Orgasmen.

Die Studie wurde von Debb Herbenick, Professorin an der Indiana University of Public Health geleitet. 1055 Frauen zwischen 18 und 95 haben Details aus ihrem Sexleben preisgegeben. Und die Resultate sind erleuchtend: 47 Prozent der befragten Frauen haben multiple Orgasmen und die Mehrheit unter ihnen ändert die Technik nach dem ersten.

Laut der Studie glauben die meisten Frauen, die von sich behaupten, keine multiplen Orgasmen haben zu können, dass ihre Genitalien nach dem ersten zu sensibel sind - aber, dass sie vielleicht mehrere haben könnten, wenn sie danach langsamere, weniger starke und sanftere Bewegungen verwenden. Direkt nach dem Orgasmus wechseln 53 Prozent der Befragten wieder zu früheren Bewegungen oder weniger sensiblen Regionen. Danach ändern sie die Bewegungen, die zum ersten Orgasmus geführt haben leicht ab.

Die große Erkenntnis, die viele Frauen zu multiplen Orgasmen führt, ist, ihren Körper nach dem ersten wie einen komplett neuen Körper zu behandeln. Inklusive anderer Bedürfnisse und Abneigungen.

Aktuell