5 Gründe für Vitamin C Pflege

Beautynistas aufgepasst: Der Trend in Sachen Hautpflege heißt jetzt Vitamin C. Wir erklären, warum die fruchtige Pflege ab sofort unsere Nummer 1 im Bad ist.

1. Vitamin C wirkt antioxidativ

Vor Umweltverschmutzung und freien Radikalen ist unsere Haut weder am Land noch in der Stadt sicher. Ohne passende Pflege würden die Schadstoffe aus der Luft ungefiltert von unserer Haut aufgenommen werden und kleine Entzündungen verursachen. Vitamin C sorgt dafür, dass freie Radikale deaktiviert und die empfindliche Zellmembran vor vorzeitiger Zellalterung geschützt wird.

2. Die Kollagensynthese wird angeregt

Kollagen ist sozusagen das Gerüst der Haut und für Festigkeit und Elastizität verantwortlich. Vitamin C stimuliert die Ceramidsynthese in der Oberhaut und regt die Bildung von Kollagen im Bindegewege an. Das Kollagen bindet dann Wasser in der Haut und lässt sie praller erscheinen.

3. Pigmentflecken werden gemildert

Durch die Überproduktion von Melanin entstehen (besonders nach dem Sommer) hell- bis dunkelbraune Flecken auf der Hautoberfläche, die die Haut fleckig, unebenmäßig und älter aussehen lassen. Neben Retinol und Vitamin A sorgt Vitamin C dafür, dass das überschüssige Melanin schneller abgebaut werden kann und die unschönen Flecken gemildert werden. Ganz los wird man sie (wenn überhaupt) leider nur durch chemische Peelings oder bleichende Seren.

4. Die Hautdichte wird verbessert

Je älter wir werden, desto weniger Volumen hat unsere Haut. Besonders im Bereich der Augen, der Wangen und am Dekolleté ist dieser Volumenverlust als erstes sichtbar. Vitamin C in der Pflege hilft dabei, die Hautdichte zu erhalten.

5. Es verleiht natürlichen Glow

Vitamin C ist ein Allrounder für schöne und gesunde Haut. Durch regelmäßige, mit Vitamin C angereicherte Pflege verbessert sich das Hautbild merkbar und der Teint wird strahlend schön.

Aktuell