Zwei Polizisten sollen im Dienst eine Frau vergewaltigt haben

Im deutschen Bundesland Thüringen stehen zwei Polizeibeamte unter Verdacht, eine Frau in Polizeigewahrsam vergewaltigt zu haben. Gegen die Männer wurde ein Haftbefehl erlassen.

Polizisten sollen Frau in Polizeigewahrsam vergewaltigen

Die Staatsanwaltschaft in Erfurt ermittelt gegen zwei Polizisten, die im Dienst eine Frau in Polizeigewahrsam vergewaltigt haben sollen. Ihnen wird sexueller Missbrauch sowie Vergewaltigung in besonders schwerem Fall vorgeworfen, wie das deutsche NachrichtenmagazinSpiegel berichtet.

Die Frau befand sich während der mutmaßlichen Gewalttat in Gewahrsam der Polizei. Nach Informationen des Spiegel sollen die Polizisten die Frau vergewaltigt haben, während sie ihre Wohnung durchsuchten. Sie soll zuvor mit gefälschten Ausweisen erwischt worden sein.

Drei bis 15 Jahre Haft

Laut Staatsanwaltschaft haben sich die Tatverdächtigen bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert. Weitere Einzelheiten gab die Behörde aus ermittlungstaktischen Gründen und zum Schutz der Beteiligten nicht bekannt.

Sollte sich der Vorwurf bestätigen, werde das "erhebliche dienstrechtliche Konsequenzen" nach sich ziehen, sagt Thüringens Innenminister Georg Maier von der SPD zu dem Fall. "An unsere Polizeibeamten stellen wir besonders hohe ethische Ansprüche." Ziel sei es, "schnell und rückhaltlos den Sachverhalt aufzuklären." Im Falle einer Verurteilung droht den Polizisten eine Freiheitsstrafe zwischen drei und 15 Jahren.

 

Aktuell