Zum ersten Mal im Bikini: Die Geschichte dieser Frau ist inspirierend

Das Video dieser Frau hat eine starke Botschaft: unsere Körper sind gut, so wie sie sind.

"Hallo, mein Name ist Jazzmyne und ich werde zum ersten Mal einen Bikini tragen." Mit diesen Worten fängt das Video einer jungen Frau an, die sich zum ersten Mal traut, einen Bikini in der Öffentlichkeit zu tragen (LINK zum Originalvideo hier).

Der Grund: sie hat sich nie wohl gefühlt in ihrem Körper. "Ich hatte schon immer Probleme mit meinem Körper. Ich bin neben Mädchen aufgewachsen, die superdünn und superhübsch waren und ich bewunderte ihre Körper immer mehr als meinen eigenen. Das war eine harte Zeit, mit Essstörungen und Therapien."

"Ich will mich selbst lieben"


Dann entschloss sie sich dazu - auf ihrem Weg zu mehr Selbstbewusstsein - ein Video daraus zu machen, wie sie zum ersten Mal einen Bikini in der Öffentlichkeit anzieht. "Ich will selbstbewusster werden. Ich will mich selbst lieben. Und es ist mir egal, wenn Leute das nicht gut finden." Und: "Es ist wie in meinen Kopf gemeißelt, dieses Gefühl, dass ich keinen Bikini tragen sollte."

Am öffentlichen Strand angelangt, brauchte sie ein wenig Zeit, um sich wohl zu fühlen. Doch: "Der Moment, in dem ich begann mich am wohlsten zu fühlen war, als ich alle Zweifel über Bord geworfen habe." Nach ihrem Strandbesuch postete sie ein Foto auf Instagram:

 

Aktuell