Zeichen, dass dein*e Partner*in dich liebt

Auch wenn er*sie es noch nicht ausgesprochen hat.

Zeichen, dass dein*e Partner*in dich liebt

Es ist aufregend. Diese Anfangsphase, wo man schon die Schmetterlinge im Bauch hat und als erstes die andere Person anrufen will, wenn etwas passiert, aber alles noch nicht selbstverständlich ist. Man tastet sich noch vor. Nichts wurde wirklich ausgesprochen, aber trotzdem gibt es diese Verbindung. Man trifft die Eltern, die Freund*innen, wird Teil des Lebens von der zweiten Person. Alles ist wundervoll. Trotzdem hat noch niemand ausgesprochen, dass es wirklich Liebe ist. Aber braucht es das überhaupt? Wir haben einige Zeichen, wie du erkennst, wie wichtig du jemand bist und dass die andere Person Gefühle für dich entwickelt.

  • Du bist Teil seines*ihres Social Media: Es gibt Menschen, die mehr auf Social Media teilen und manche weniger. Nicht jeder teilt viel. Es gibt aber einen Unterschied, ob er*sie dich bewusst aus Posts raushält oder zeigt. Postet er*sie viel aus Social Media und holt dich mit dazu bzw. zeigt dich öffentlich, dann ist das ein Zeichen, dass er*sie zeigen möchte, dass du in seinem*ihrem Leben bist.
  • Er*sie spricht über eine Zukunft, in der du vorkommst: Das heißt nicht, dass nach drei gemeinsamen Monaten die Hochzeit fertig durchgeplant ist. Sondern es bedeutet nur, dass ihr von einer Zukunft spricht. Sei es ein Plan, der erst in mehreren Monaten umgesetzt wird, die Überlegung dass Konzertkarten für Herbst gekauft werden oder Ähnliches. Diese Person geht davon aus, dass ihr dann noch an seiner*ihrer Seite seid.
  • Sie öffnen sich dir emotional: Sex ist einfach. Doch jemand von seinen Ängsten, Träumen und Verletzungen zu erzählen ist ein anderes Thema. Wenn sich jemand dir gegenüber sicher genug fühlt, dass er*sie sich öffnet, dann ist das ein Zeichen, wie nahe ihr euch seid.
  • Er*sie macht Dinge, die er*sie nicht magst: Ihr hasst es zu bügeln und die zweite Person bietet einfach an, das zu übernehmen, weil er möchte, dass es euch gut geht und er*sie kein Problem damit hat? Es gibt einen Grund wieso Hilfe eine eigene Liebessprache ist.
  • Sie geben Dingen, die dir wichtig sind, eine Chance: Er*Sie kauft Konzerttickets für eure Lieblingssänger*in, die er*sie gar nicht so toll findet? Schaut mit euch eine Serie, die ihr liebt oder geht mit euch in euer Lieblingslokal? Er*sie möchte sehen, was ihr liebt und mögt, und verstehen, warum es euch wichtig ist.
  • Alles erinnert ihn*sie an dich: Ein Meme, das er*sie dir unbedingt zeigen muss, ein Lied, das bei dem er*sie an dich denken musste oder ein Film, den du bestimmt lieben wirst. Diese Person denkt dauernd an dich und lässt es dich auch wissen.
  • Er*sie spricht über dich mit seiner Familie oder Freund*innen: Wenn man verliebt ist, redet man mehr über diese Person, als einem vielleicht auffällt und teilt Dinge, die man gemeinsam erlebt oder nur du erlebt hast. Wie du merkst, ob das der Fall ist? Sprechen dich Familienmitglieder oder Freund*innen auf Dinge an, die du ihnen nicht erzählt hast, dann wissen sie es wahrscheinlich von ihm*ihr. Und das heißt, er*sie spricht über dich!
  • Wenn ihr zusammen seid, hat niemand Angst etwas zu verpassen: FOMO, wenn ihr gemeinsam Zeit verbringt? Niemals. Ihr könnt nichts verpassen, denn ihr seid zusammen und das ist dort, wo ihr beide gerade sein möchtet. Also perfekt!
  • Er*sie unterstützt deine Träume: Du hast da diese große Idee, die du sonst niemand erzählst? Für ein Business oder ein Projekt oder ein Produkt. Und du bist dir unsicher, ob du es schaffen kannst. Er*sie wird davon überzeugt sein, dass du alles schaffen kannst, was du möchtest und wird dich dabei unterstützen.
  • Er*sie schaut dich an und lächelt dabei: Kennt ihr das? Ihr liegt gemeinsam auf der Couch, du schaust den Film, drehst dich um und er*sie schaut dich an und lächelt. Du fragst: Was ist? Er*sie sagt nur: Nichts. Das Lächeln. Das ist der Beweis.
 

Aktuell