Yahoo Geschäftsführerin macht keine Babypause

Marissa Mayer, die 40-jährige Geschäftsführerin von Yahoo ist mit eineiigen Zwillingen schwanger. Nach der Geburt möchte sie direkt weiterarbeiten.

Marissa Mayer hat schon einmal bewiesen, dass sich eine Führungsposition nicht mit dem Muttersein ausschließt: Ihre erste Schwangerschaft gab sie gleichzeitig mit dem Erhalt der Position als Yahoo-Geschäftsführerin bekannt. Die Mutter eines mittlerweile dreijährigen Sohnes ist nun erneut schwanger: mit 2 Mädchen.

Prioritäten setzen

Ihre beiden Töchter, eineiige Zwillinge, kommen vermutlich Mitte Dezember auf die Welt. Da die Schwangerschaft bis jetzt problemlos verlaufen ist, und Yahoo momentan in einer heißen Phase ist, plant sie wie nach ihrer ersten Geburt nur bedingt zu Hause zu bleiben und durchzuarbeiten. Wie sie in ihrem Tumblr-Post veröffentlichte, freut sie sich über uneingechränkte Unterstützung des Aufsichtsrats und ihres Management-Teams. Sowohl privat als auch beruflich stehe eine anstrengende aber erfreuliche Zeit bevor, und sie freue sich über ihre neue Lebensaufgabe, die viel Organisation und Prioritätensetzung benötigen wird.

Zwei Monate Karenz

Nach der Geburt ihres ersten Sohnes blieb die Managerin zwei Wochen zu Hause. Angeblich hat sie ein Kinderzimmer neben ihrem Büro einrichten lassen. Noch im selben Jahr erhöhte sie die Zeitspanne, die Yahoo-Mitarbeiter bezahlt in Karenz gehen können, verringerte aber auch die Flexibilität was Arbeiten von Zuhause betrifft.

Die Frau die bestimmt, wie wir das Internet erleben

Marissa Mayer wechselte zu Yahoo um dem krisengeschüttelten Unternehmen einen besseren Stand gegenüber den Großkonkurrenten Google und Facebook zu verpassen. Yahoo ist gerade in einer wichtigen Phase der Konsolidierung und will bis Ende des Jahres den E-Commerce-Giganten Alibaba in ein neues Unternehmen ausgliedern. Vor ihrer Arbeit bei Yahoo galt Mayer als das Aushängeschild von Google und war dort Vice President und für neue Produktentwicklungen verantwortlich. Die Los Angeles Times titelte gar, kein anderer Mensch habe so viel Einfluss darauf, wie wir das Internet erleben. Sie gilt als eine der einflussreichsten Managerinnen der Welt.

 

Aktuell