"Wundermittel" Jojobaöl: Was macht es besonders und wofür wird es angewendet?

Jojobaöl ist in zahlreichen Beauty-Produkten enthalten. Das natürliche Öl lässt sich allerdings auch super pur zur Pflege von Körper und Haaren nutzen.

Welche Vorteile hat Jojobaöl und wie kann es angewendet werden?

Der Minimalismus-Trend ist mittlerweile auch in der Beauty angekommen, viele schwören auch hier inzwischen auf das Motto "Weniger ist mehr". So sind reine, natürliche Öle hoch im Kurs und für viele fester Bestandteil ihrer täglichen Pflegeroutine. In diesem Zusammenhang wird auch das Jojobaöl gerne genannt. Es gilt allgemeinhin als Alleskönner und wird gerne sowohl für die Haut- also auch für die Haarpflege empfohlen. Was ihr über das natürliche "Wunderöl" wissen solltet:

Woher kommt Jojobaöl?

Jojobaöl ist ein natürliches Extrakt aus den Samen der Jojobapflanze, einem buschartigen Gewächs, das vor allem im Süden Arizonas und Mexikos zu finden ist. Es handelt sich bei dem Öl um einen reinen Naturstoff. Die Samen werden natürlich geerntet und über ein schonendes Kaltpressverfahren von seinen Inhaltsstoffen getrennt.

Fun Fact: Jojobaöl ist eigentlich nicht wirklich ein Öl, sondern ein Wachs. Da es sich um ein Wachs mit besonders niedrigem Schmelzpunkt handelt, wird es gerne als Öl bezeichnet.

Was macht Jojobaöl so wirkungsvoll?

Der chemisch völlig andere Aufbau von Jojobaöl zu allen anderen Ölen macht es so speziell. Tatsächlich ist es dem menschlichen Talg chemisch sehr ähnlich - somit können sich Hauttalg und Jojobaöl verbinden ohne zu fetten. Es spendet dadurch viel Feuchtigkeit beziehungsweise hält die Feuchtigkeit in den Poren zurück. Jojobaöl ist zudem ungiftig und nicht-allergen, das heißt, es verursacht keine allergischen Reaktionen auf der Haut und verstopft nicht die Poren.

Ein gesunder Lebensstil ist dir wichtig? Du willst lieber gesund bleiben, als dich irgendwann um deine Krankheiten zu kümmern? Dann bist du hier richtig! Beim ersten WIENERIN HOLISTIC HEALTH DAY erlebst du Körperwissen hautnah. Hier geht es zu den wichtigsten Informationen.

Welche Inhaltsstoffe finden sich in Jojobaöl?

In Jojobaöl ist Gadoleinsäure, Erucasäure, Ölsäure, Nervosäure und Palmitinsäure enthalten. Darin befinden sich in hoher Konzentration Provitamin A, Vitamin B6 und Vitamin E. Das Provitamin A, auch Beta-Carotin genannt, ist für seine heilsame und aufbauende Wirkung für die Zellentwicklung bekannt. Das Vitamin E ist ein hochwirksames Antioxidantium, welches dabei hilft, freie Radikale abzufangen (zur Erklärung: Hautzellen, die durch freie Radikale angegriffen werden, verlieren die Fähigkeit zur Regeneration, bilden weniger Kollagen und werden insgesamt schwächer. Das führt zu Unreinheiten, trockener Haut und Hautalterung).

Wofür wird Jojobaöl am besten angewendet?

Als Feuchtigkeitspflege einfach ein paar Tropfen der Tagescreme mit dem Öl anreichern oder das Öl direkt auf die Haut auftragen: Dafür solltet ihr die Haut vorab mit einem Gesichtswasser befeuchten und ein paar Tropfen des Öls anschließend einmassieren und einziehen lassen. Es eignet sich auch gut als Mittel gegen Hornhaut oder Neurodermitis sowie als Massageöl.

Darüber hinaus hat Jojobaöl eine positive Wirkung auf trockenes Haar und brüchige Spitzen. Bei stark fettigem Haar sollten nur die Spitzen behandelt werden. Auch wirkt Jojobaöl gut gegen Schuppen und trockene Stellen auf der Kopfhaut.

 

Aktuell