Wolfsbarsch in Salzkruste

Die Familie Fonda ist in Slowenien für ihren Wolfsbarsch bekannt, der vor der Küsten von Portoroz mit großer Sorgfalt gezüchtet wird. Uns verrät Irina Fonda, Inhaberin der Fischfarm, wie der Barsch besonders gut schmeckt: zum Beispiel in Salzkruste.

1. Den Wolfsbarsch putzen, unter fließendem, kaltem Wasser waschen und mit einem Küchentuch abtrocknen. Den Fisch nicht schuppen. Die Bauchhöhle mit einem Zweig Rosmarin und den halbierten Knoblauchzehen füllen.

2. Einen längeren Teil Alufolie, in die der Fisch gewickelt wird, abrollen. Ungefähr 1 kg Salz darauf geben und den Fisch darauf legen. Die Folie an den Ecken falten und den Fisch mit dem restlichen Salz bedecken. Mit Wasser bespritzen (Sprühflasche!).

3. Den Fisch in der Salzkruste vorsichtig in die Folie wickeln und auf ein Backblech legen. Dieses in einen auf 180°C vorgewärmten Backofen geben und ungefähr 60 Minuten backen.

4. Den gebackenen Fisch aus der Folie nehmen, das Salz und die Haut entfernen und filetieren.

Für 4 Personen

1 Seebarsch (ca. 1,2 kg)
3 kg Salz zum Backen
Rosmarin
3 Knoblauchzehen
 

Aktuell