Wo ist nochmal die Vagina?

Fast die Hälfte der britischen Frauen wissen nicht, wo die Vagina ist. Schwacher Trost: Die Männer haben noch weniger Ahnung.

Jetzt haben wir den Salat: Weil seit Jahrzehnten niemand Vulva sagt und alle ständig beschämt von "da unten", "Muschi" oder "Schmuckkästchen" reden, wissen nicht mal Frauen so genau, wo die Vagina ist.

In einer aktuellen Umfrage des britischen Meinungsforschungsinstitutes Yougov mussten TeilnehmerInnen eine Abbildung weiblicher Genitalien beschriften. Mehr als die Hälfte davon war nicht in der Lage, die Vagina zu identifizieren. Frauen schnitten dabei ein bisserl besser ab als Männer: 45 Prozent der Frauen konnten die Vagina nicht korrekt erkennen, bei den Männern waren es ganze 59 Prozent.

Zumindest wissen die meisten, wo die Klitoris ist

Mit der Klitoris ist es ein bisschen besser: 69 Prozent der Männer konnten die Klitoris finden, das sind nur zwei Prozent weniger als die Frauen mit 71 Prozent. Fast ein Drittel hatte aber auch hier keinen Plan.

Wer jetzt denkt, es geht um medizinisches Wissen: Viel haben die ForscherInnen von den TeilnehmerInnen nicht verlangt. Auf der Abbildung wären lediglich Vagina, Klitoris, Vulvalippen und die Harnröhre zu beschriften gewesen. Und das wäre auch ganz ohne wissenschaftlich korrekte Bezeichnungen gegangen: "Wir haben alle richtigen Antworten akzeptiert, auch wenn sie etwa falsch geschrieben waren oder euphemistische oder bildhafte Wortkreationen enthielten", erklärte das ForscherInnenteam. Soll heißen: Auch "Pipiloch" statt Harnröhre oder "Lippen" statt Labien hätte gestimmt. Den Ergebnissen hat das trotzdem nicht wirklich geholfen.

Fehlendes Wissen schadet der Gesundheit von Frauen

Diese Versäumnisse in der Aufklärung können auch Auswirkungen auf die Gesundheit von Frauen haben. Laut den Studienergebnissen weiß ungefähr die Hälfte der befragten Frauen nicht, dass eine Vagina innen nicht gereinigt werden soll. Ein Drittel glaubt, sie müssten ihre Vagina jeden Tag waschen und eine von sechs ist überzeugt, dass zur optimalen Reinigung Seife notwendig sei.

Reminder: Vaginen müssen nicht gewaschen werden

Im Sinne der vaginalen Gesundheit wollen wir nochmal wiederholen: Es reicht völlig, die Vulva (also außen!) mit reinem Wasser zu reinigen.

In der Vagina (also innen) herrscht ein saures Milieu aus vielen, guten Bakterien. Wäscht man sich, kann das den Bakterienhaushalt durcheinanderbringen und das wiederum kann zu Infektionen oder Scheidenpilzen führen. Lasst es sein! Eine gesunde Vagina kann sich hervorragend um sich selbst kümmern, dankeschön! (Und dazu muss man nicht unbedingt wissen, wo sie genau ist. Auch wenn das allgemein nicht schaden kann.)

 

Aktuell