Witwer findet Foto seiner Frau im Hochzeitskleid, das sie nie trug

Michelle Polo starb vor einem Jahr an Krebs. Jetzt hat ihr Mann John ein Foto von ihr bei der Anprobe ihres Hochzeitskleides gefunden, dass sie bei der Hochzeit der beiden tragen wollte.

Als Michelle Polo erfuhr, dass sie an Krebs erkrankt war und nicht klar war, ob sie die nötige Operation überleben würde, war für sie und ihren Mann John klar: "Wir wollen so schnell wie möglich heiraten." Also fuhren sie auf direktem Weg zum Standesamt und schlossen noch vor der OP den Bund fürs Leben.

Michelle überstand die Operation, aber der Krebs kam zurück und wurde als bösartig und schließlich tödlich diagnostiziert. Michelle und John Polo wollten die verbleibende gemeinsame Zeit nutzen und planten eine große Hochzeit - zu der es aber nicht mehr kommen sollte, Michelle verstarb kurz davor.

In einem Facebook-Posting auf seiner Seite "Better Not Bitter Widower" zeigte John Polo ein Foto von Michelle bei der Anprobe ihres Hochzeitskleides, das John nie an seiner Frau sehen konnte.

John fand das Foto auf Michelles Handy

"Sie hat dieses Kleid SO sehr geliebt", schrieb der Witwer in seinem Posting. "Während ihres Aufenthaltes im Hospiz erzählte sie allen Leute, wie großartig unsere Hochzeit werden würde. Sie war nicht mehr klar genug, um zu realisieren, dass sie es bis dahin nicht mehr schaffen würde. Michelle starb, ohne dass ich sie je in diesem Traumkleid gesehen habe."

Als er das Foto in Michelles Handy fand, überwältigten ihn seine Gefühle: "Ich lag bewegungslos im Bett, gleichzeitig glücklich und am Boden zerstört. Tränen rannen mir übers Gesicht, während ich lachen musste beim Gedanken daran, wie aufgeregt sie wegen dieses Kleides war."

 

Aktuell