"Wir tragen, was wir wollen!" Frauen wehren sich gegen Modetipps

"Das schmeichelt deiner Figur aber gar nicht." Ein Satz, der weg kann, wenn es nach diesen Frauen geht.

"Das schmeichelt deiner Figur gar nicht" oder "Das passt nicht so gut zu dir" - Sätze, die jede Frau kennt. Das Internet und Zeitschriften sind voll von Ratschlägen, was kleine Frauen, Frauen mit breiten Hüften oder kleinem Busen tragen können, um genau diese "Makel" zu kaschieren.

Der Designerin Mallorie Dunn (Smart Glamour) stehen solche Ratschläge bereits zum Hals. Ihre Mode gibt es in allen Größen und Formen - und sie wird auch von den unterschiedlichsten Frauen präsentiert.

"Das schmeichelt deiner Figur aber gar nicht"


In einem ihrer Blog-Posts beschreibt Mallorie, wie sehr es sie nervt, wenn jemand das Wort "schmeichelhaft" verwendet und welche Auswirkungen das auf Frauen hat. Deshalb startete sie eine Social-Media-Kampagne, um auf die Problematik dieses Begriffs hinzuweisen. Also fragte sie Frauen, ihre Erfahrungen damit zu teilen, wenn jemand anderes "gute" Ratschläge zu ihren Körpern hatte.

Daraus entstand dann die Idee der Kampagne #ImFlattered, in der Models genau jene Körperteile betonen, von denen immer gesagt wird, sie sollen sie verstecken. Denn: Frauen müssen niemandem gefallen außer sich selbst.


 

Aktuell