Winnie Puuh ist in Wahrheit ein Mädchen

Wer hätte das gedacht: Der Lieblingsbär unserer Kindheit ist eigentlich eine Bärin.

Fast jedes Kind kennt und liebt ihn. Genau - die Rede ist von Winnie Puuh, dem Bären ohne Hose, der liebend gern Honig in sich hineinstopft. Ach - wie gern hätten wir nur so einen besten Freund gehabt! Nun wurden jedoch einige Missverständnisse enthüllt, die die Geschichte vom weltbekannten Bär umschreiben:

Winnie Puuh, die kanadische Schwarzbärin

Der kleine, gelbe Bär mit rotem T-Shirt, der die Kindheit von tausenden Menschen seit Jahrzehnten begleitet, ist nämlich eigentlich eine Bärin. Zumindest der "echte" Bär, um den es in der Geschichte geht. Denn im Roman ist der honigliebende Winnie aus dem Hundertmorgenwald kein männlicher Bär aus Großbritannien, sondern eine Schwarzbärin aus Kanada.

Die wahre Geschichte

Der Ursprung der Geschichte, auf die eine unserer liebsten Cartoon-Figuren zurückgeht, nahm bei einem Schwarzbären-Baby, das 1914 von einem kanadischen Veterinäroffizier gerettet und von einem Jäger abgekauft wurde, ihren Anfang. Der Offizier benannte die kleine Bärin dann "Winnie", nach seinem Heimatort Winnipeg in der heutigen kanadischen Provinz Manitoba.

Als der Offizier nach Frankreich umstationiert wurde, landete Winnie schließlich im Londoner Zoo. Und hier beginnt wieder ein Teil der Geschichte, der uns bekannt vorkommen könnte: Ein kleiner Junge war Stammgast im Zoo - ihr dürft jetzt raten, wie der Junge hieß: Genau - Christopher Robin war sein Name. Das Kind mochte die kleine Bärin so sehr, dass er sein Plüschtier nach ihr benannte.

Und wie soll es anders sein - der Vater von Christopher Robin, war der Autor Alan Alexander Milne. Er schrieb basierend auf der Freundschaft zwischen seinem Sohn und der Zoo-Bärin die Bücher, auf denen die Walt-Disney-Figur Winnie Puuh basiert.

Und woher stammen die neuen Infos? Die Autorin des Sachbuchs, in dem die wahre Identität von Winnie Puuh aufgedeckt wurde, ist eine Nachfahrin des kanadischen Veterinäroffiziers und konnte deshalb die richtige Geschichte der Cartoon-Figur aufdecken.

 

Aktuell