Windsor-Baby ist da!

Prinz William und Herzogin Catherine sind Eltern geworden und präsentierten nun der ganzen Welt voller Stolz ihren ersten Sohn. Alle Neuigkeiten, Fotos und mehr zu dem kleinen Prinzen lesen Sie hier.
Der kleine Prinz

Nur einen Tag nach der Geburt des noch namenlosen Prinzen, verließen Catherine Middleton und Prinz William am 23. Juli um 20:13 Uhr das Londoner St. Mary's Krankenhaus und präsentierten den Fotografen und aller Welt zum ersten Mal ihren kleinen, royalen Sprößling. Die Herzogin ließ extra einen Friseur ins Krankenhaus bringen, der sie für die Presse aufhübschte. Einen Tag später wurde der Name der königlichen Hoheit; Prinz von Cambridge bekannt: George Alexander Louis. Übrigens wurde Schauspielerin Penelope Cruz auch am 22. Juli Mutter, diesmal von einer Tochter.

Warten auf den Prinzen

Doch zuerst ließ das royale Baby auf sich warten (der offizielle Geburtstermin war der 13. Juli) und machte nicht nur die Welt, sondern auch (bisher dreifache) Ur-Großmutter Queen Elizabeth II. ungeduldig, denn die Königin plante für Ende Juli wie jedes Jahr ihren Sommerurlaub in Schottland zu verbringen. Alles nochmal gut gegangen, denn Herzogin Catherine brachte noch zuvor am 22. Juli einen Junge auf die Welt. Die 31-Jährige Herzogin wurde morgens um 6 Uhr mitteleuropäischer Zeit ins Krankenhaus eingeliefert. Der kleine Prinz wurde um 17.24 Uhr in London mit 3,798 Kilogramm geboren, Prinz William war im Kreissaal an der Seite seiner Catherine.

WindsorBaby
Das ist ein unglaublich besonderer Moment für William und Catherine, und wir freuen uns so sehr mit ihnen über die Geburt ihres kleinen Buben. Wir sind überglücklich.
von Prinz Charles

Mit 62 Kanonenschüssen vom Tower of London und 41 aus dem Green Park wurde das royale Baby, das sich nun "Königliche Hoheit, Prinz von Cambridge" nennen darf, begrüßt.Übrigens wollten Catherine und William bis zur Geburt nicht das Geschlecht des Kindes wissen.

Die Geburt

Wie einst Lady Di ihre zwei Söhne Prinz William und Prinz Harry im Londoner St. Mary's Hospital gebar, erblickte der royale Spross im selben Krankenhaus das Licht der Welt. Angeblich waren Herzogin Catherines Mutter Carole und Tochter Pippa im Kreissaal anwesend. Ein zehnköpfiges Ärzteteam - u.a. der frühere Leibgynäkologe der Queen, Dr. Marcus Setchell - standen der Herzogin zur Seite, die das Kind auf natürliche Weise auf die Welt brachte. Für die royale Geburt wurde die Neo-Mutter im Lindo-Flügel des Krankenhauses untergebracht, ein Standardzimmer mit gewissen Annehmlichkeiten inklusive Geburtsbegleitung soll pro Tag ca. 5.800 Euro pro Nacht kosten!

Die royalen Pflichten

Die kleine Familie ist wohlauf und Papa Prinz William nimmt sich insgesamt zwei Wochen Vaterschaftsurlaub, um gemeinsam mit seiner Catherine die erste Zeit als Eltern zu geniessen. Es heißt, dass die frisch gebackenen Eltern vorläufig auf dem Gelände des Kensington Palace (zählt insgesamt 20 Zimmer auf vier Etagen!) untergebracht werden, dessen Haupthaus derzeit noch umgebaut wird. Die Herzogin will deshalb mit dem Kind einige Zeit bei ihren Eltern in Berkshire verbringen wird, bis sie in ihr umgebautes Heim einziehen können.


George Alexander Louis ist damit nach seinem Opa Prinz Charles und seinem Vater Prinz William die Nummer drei der britischen Thronfolge. Seinen Onkel Prinz Harry verdrängte er hingegen auf den vierten Platz.

WindsorBaby
Der königliche Nachwuchs soll laut Ahnenforschern mit Blue Ivy - Tochter von Beyoncé und Jay-Z verwandt sein. Sie sind Cousin/e 23. Grades.

Außerdem sind die drei Kinder von Schauspielerpaar Ben Affleck und Jennifer Garner deren Cousin/e 11. Grades.

Noch berühmtere Verwandschaft weist das royale Baby mit den Kindern von Angelina Jolie und Brad Pitt auf: Diese sinmd Cousin/e 27. Grades.
 

Aktuell