Wieso hast du ständig Durst, obwohl du genug Wasser trinkst?

Du trinkst genug und hast trotzdem dauernd Durst? Es gibt ein paar mögliche Ursachen dafür!

Genug Wasser Durstig

Die Faustregel, die man oft hört, ist dass man acht Gläser Wasser am Tag trinken sollte, um genug Flüssigkeit zu bekommen. Trotzdem kann es sein, dass du dauernd Durst hast, obwohl du dieses Ziel erreichst. Wenn du viel Wasser trinkst und dein Körper trotzdem nach mehr Flüssigkeit schreit, ist das meistens ein Zeichen dafür, dass irgendetwas nicht ganz richtig läuft. Neben Durst gibt es noch einige wichtige Symptome von Dehydration wie ein trockener Mund, schlechter Atem, seltenes Urinieren oder ein Gefühl von Schwindel oder Müdigkeit.

Was können die Ursachen dafür sein?

Fehlende Elektrolyte

Elektrolyte wie Natrium, Chlorid, Magnesium und Kalium sind notwendig, um die Zellen mit Flüssigkeit zu versorgen. Wenn man Elektrolyte zum Beispiel durch übermäßiges Schwitzen im Fitnessstudio verliert, kann das dein gesamtes System durcheinanderbringen. Es kann helfen, das mit Getränken mit vielen Elektrolyten, wie Kokoswasser, wieder aufzufüllen oder Obst und Gemüse mit vielen Ballaststoffen zu essen, um diesen Verlusten entgegenzuwirken.

Du hast zu viel Wasser getrunken

Ja, man kann auch zu viel Wasser trinken und das führt zu starkem Durst. Grund sind wieder die Elektrolyte, die dann durch den Überschuss an Wasser ausgeschwemmt werden. Expert*innen empfehlen 2,7 Liter über den Tag verteilt zu trinken. Es ist wichtig, das Wasser nicht in einem hinunter zu stürzen sondern zu verteilen, da der Körper dieses sonst nicht aufnehmen kann.

Starker Durst als Zeichen von Diabetes

Wenn kein Wasser deinen Durst zu löschen scheint und du oft pinkeln musst, ist es an der Zeit, deine*n Ärzt*in aufzusuchen, denn das ist häufig das erste Anzeichen von Diabetes. Da der Körper versucht, den Zucker loszuwerden, müssen Diabetiker häufig pinkeln, was zu einer Dehydrierung führen kann. Wenn du also immer durstig bist und viel pinkelst, kann es sich lohnen, sich testen zu lassen.

Du warst in letzter Zeit mal krank

Wenn du vor einiger Zeit krank warst, kann das dazu führen, dass du extremen Durst hast und dich dehydriert fühlst. Besonders stark tritt dieses Gefühl auf, wenn du dich vor kurzem übergeben hast, Durchfall hattest oder stark geschwitzt hast. Deshalb ist es wichtig, dass du genug trinkst, während du krank bist, auch wenn es nur kleine Schlucke sind und du immer ein Getränk in deiner Nähe hast.

Du nimmst Medikamente

Es gibt bestimmte Medikamente, die absichtlich Wasser und Elektrolyte aus deinem Körper schwemmen. Dazu zählen Entwässerungstabletten (Diuretika), Abführmittel, Antazida (Mittel gegen Sodbrennen) und sogar Blutdruckmedikamente. Wenn du solche Medikamente zu dir nimmst und mit starkem Durst kämpfst, sprich mit deinem*deiner Ärzt*in darüber.

Du trinkst Getränke, die dehydrieren

Wir wissen alle, dass es am besten für uns wäre, nur Wasser zu trinken. Aber das ist manchmal einfach langweilig. Wenn du aber dauernd durstig bist, solltest du vielleicht genau beobachten, was du trinkst, denn nicht alles hydriert dich. Gut sind Wasser, Tee und Sportgetränke. Alkoholische Getränke, Kaffee und Soft-Drinks haben genau den gegenteiligen Effekt. Expert*innen empfehlen zu jedem Glas dehydrierenden Getränkes ein Glas Wasser zu trinken, damit der Effekt wieder aufgehoben wird.

Du hast ein hormonelles Ungleichgewicht

Es ist auch möglich, dass du ein hormonelles Ungleichgewicht hast, so die klinische Ernährungsberaterin und Ärztin für funktionelle Medizin Filipa Bellette. Das ist besonders wahrscheinlich, wenn du sofort nach einem Glas Wasser pinkeln musst.

Bellette weist darauf hin, dass besonders ein stressbedingtes Hormonungleichgewicht einen Mineralstoffmangel verursachen kann. "Wenn eine Person einen Mineralienmangel hat, kann sie kein Wasser in ihre Zellen aufnehmen, was bedeutet, dass sie fast das gesamte Wasser, das sie trinkt, mit dem Urin ausscheidet, so dass der Körper trotz der getrunkenen Wassermenge dehydriert ist", erklärt sie gegenüber Bustle.

 

Aktuell