WIENERIN zum Mithören: 3 neue Folgen zum Thema Kind & Karriere

Warum wird eine Frau, sobald sie Mutter wird, im Job als weniger professionell wahrgenommen? Wie kann man Vereinbarkeit von Familie und Beruf gesund und gelingend leben? Und was wünschen sich Mütter im Job? Wir haben in unserem Podcast die Antworten.

WIENERIN zum Mithören: 3 neue Folgen zum Thema Kind & Karriere

Karriere, Kind, Karenz – und dann? Viele Frauen spüren spätestens, wenn sie Mutter werden, dass sie gesellschaftlich an eine Grenze stoßen. Selbst Top-Karrierefrauen werden plötzlich mit den klassischen Rollenbildern von Müttern und Vätern konfrontiert – ob sie wollen oder nicht. Das Bild der „guten Mutter“ ist noch so stark in der Gesellschaft verankert, dass es auch für die Frau selbst oft schwierig ist, sich davon komplett zu distanzieren.

Doch: Wie sieht dieses Bild genau aus und warum existiert es noch immer in unseren Köpfen? Warum werden Frauen, sobald sie Mutter werden, weniger professionell im Job wahrgenommen? Und wie schafft man es Kinder, Job und Alltag gesund zu vereinbaren? In der Zeitgeist-Staffel unseres Podcasts WIENERIN zum Mithören zum Thema "Kind und Karriere" sucht WIENERIN Redakteurin Susanne Lehrner nach Antworten auf dieses vielschichtige Thema.

Folge 1: Warum werden Mütter im Job unprofessioneller wahrgenommen?

In der ersten Folge blicken wir hinter die – oft noch immer sehr klassischen – Rollenbilder von Frauen und Männern bzw. Müttern und Vätern und warum diese auch im Arbeitsleben stark verankert sind. Was wird von Müttern generell in bzw. von der Gesellschaft erwartet? Woher stammt das Bild der „guten Mutter“? Und wie geht es Müttern heutzutage im Job? Antworten darauf gibt Aga Trnka-Kwiecinski – sie ist Universitätslektorin an der Universität Wien mit Schwerpunkt Gender und Diversität sowie Lebens- und Sozialberaterin und Supervisorin. Als Mutter von vier Kindern übt sie sich jeden Tag in Vereinbarkeit von Familie und Beruf und weiß, mit welchen beruflichen Nachteilen Frauen konfrontiert werden, nachdem sie Mütter geworden sind und wieder an den Arbeitsplatz zurückkehren.

Für viele junge Frauen heutzutage ist Mutterschaft überhaupt nicht mehr erstrebenswert.

von Aga Trnka-Kwiecinski

Folge 2: Kann man Familie und Beruf wirklich gut vereinbaren?

In der zweiten Folge sehen wir uns an, wie man Vereinbarkeit gut und gesund leben kann – und was man sich bereits vor der Familienplanung überlegen bzw. mit dem/der PartnerIn abklären sollte. Zum Gespräch haben wir Ruth Gabler-Schachermayr und Lisi Molzbichler eingeladen. Sie sind die Geschäftsführerinnen von balanceUP – der digitalen Plattform für Vereinbarkeit. Sie helfen Unternehmer-Eltern, eine Balance zwischen Business und Familie zu finden und das mithilfe einer E-Learning Plattform, sogenannten Power Circles und einem großen Netzwerk an Coaches.

Infos: www.balanceup.at

Jedes Familiensystem ist einzigartig – so wie ein Fingerabdruck, weil es ist nie irgendwo gleich.

von Lisi Molzbichler

Veröffentlichung am 27. Mai 2022.

Folge 3: Was wünscht du dir als Mutter und für Eltern im Job, Mari Lang?

In der dritten Folge stellt sich Mari Lang unseren Fragen und wechselt damit die Seiten, denn normalerweise stellt sie die Fragen in ihrem eigenen Podcast. Mari Lang ist langjährige ORF-Journalistin und Moderatorin. 2020 startete sie in Eigenregie den Podcast Frauenfragen, in dem sie bekannte Männer mit Fragen konfrontiert, die normalerweise Frauen zu hören bekommen. Das Format wurde 2021 zum besten feministischen Podcast Österreichs gewählt und hat 2022 den zweiten Platz beim Ö3 Podcast Award gemacht. Lang ist Mutter zweier Töchter (5 und 8) und macht auf auf ihren sozialen Kanälen auf die nach wie vor starke Ungleichheit der Geschlechter aufmerksam – unterhaltsam, on point und persönlich.

Infos: www.marilang.at

Elternschaft – ich kenne kaum Kurse, wo man in so kurzer Zeit so viel lernt, Managementskills eigentlich.

von Mari Lang

Veröffentlichung am 3. Juni 2022.

 

Aktuell