WIENERIN probiert: Die besten Christmas Workouts

Sport und Weihnachtsmusik als doppelter Endorphine-Kick? Wir haben für euch die besten Weihnachts-Workouts gefunden und ausprobiert.

Home Workouts

Es ist bewiesen, dass Weihnachtsmusik Endorphine freisetzt und uns in eine glückliche Stimmung versetzt. Schuld dafür sind unsere Erinnerungen aus der Kindheit. Wisst ihr, was das auch macht? Sport! Wenn man die zwei kombiniert hat man den ultimativen Endorphine-Booster. Wir haben uns die besten Christmas-Workouts angeschaut, probiert und hier eine kleine Auswahl für euch getroffen. Voller Körpereinsatz beim letzten Redaktionsmeeting!

Pamela Reif – Christmas Dance Workout

Dieses Christmas Dance Workout von Pamela Reif erschien bereits im Jahr 2020 und macht auf jeden Fall Spaß. Durch die eingebauten Kniebeugen und Sprünge ist es durchaus anstrengend, aber so gut choreographiert, dass man gar nicht merkt, dass man eigentlich grad Sport macht. Holly Jolly Christmas!

The Ultra Christmas Cardio Challenge

Ich dachte eigentlich, ich bin relativ fit. Aber let me tell you, dieses Workout hat es in sich! Im Gegensatz zu dem Video von Pamela Reif, handelt es sich hierbei nicht um ein nettes Dance Workout, sondern um eine Cardio Challenge. Das heißt: Plank Jumps, Situps, Kniebeugen, Jumping Jacks und so weiter. Wer sich aber auspowern möchte, dem ist garantiert, dass er sich danach super fühlt. Währenddessen vielleicht nicht so sehr. 20 Minuten können lang sein!

Und noch ein Tipp am Rande: Legt euch eine Matte bereit, wenn ihr das Workout startet. Manche Übungen werden am Boden ausgeführt. Und bei den sehr komplexen Übungen mit vielen Jumps wird eine einfachere Variante gezeigt.

Christmas Dance Workout

Dieses Workout hat richtig Spaß gemacht und hebt sich deutlich von den anderen Dance Workouts ab. Denn hierbei handelt es sich um ein Zumba Dance Workout. Zumba Sulu, der Vortänzer, hat teilweise recht unbekannte Weihnachtslieder mit lateinamerikanischen Rythmen gewählt, die richtig Spaß machen. Die Choreographien sind einfach und auch beim ersten Durchgang kommt man schon gut mit. Außerdem weist er klar und deutlich auf die nächste Übung hin. Mein Special Extra: Last Christmas auf Spanisch. Wusste ich, dass es das gibt und ich es brauche? Nein! Aber es ist so!

Christmas Cardio Workout!

Wieder ein Cardio Workout. Hier wird nicht getanzt, sondern geschwitzt, mit einem großen Fokus auf Po und Beine. Das heißt, es kommen recht viele Squats vor, einige Übungen sind auch am Boden, sogar Mountain Climbers sind Teil des Programms. Obwohl es durchaus anstrengend ist, vergehen die 13 Minuten wie im Flug. Das ist der klassischen Christmas-Song-Auswahl geschuldet. Eigentlich ein perfektes schnelles Workout für Zwischendurch. Cassey erklärt jede Übung und sagt, worauf man achten muss, um die Übung richtig und effektiv durchzuführen.

Katy Perry - Cozy Little Christmas | Holiday Dance Workout

Kurz, aber sehr lustig: Fitness Marshall ist ja inzwischen kein Unbekannter mehr in der Home-Workout-Welt. Dieses Dance Workout macht Spaß und man fühlt sich dabei sexy (solange man keinen Spiegel in der Nähe hat haha). Die Choreographie ist nicht super easy, aber auch nicht zu schwer. Wer ein bisschen Tanzerfahrung hat (und ja, dazu zählen auch die Ballettstunden als Kind) ist schnell drin. Die Energie der Tänzer*innen ist ansteckend und ich liebe, dass verschiedene Körperformen in dem Video gezeigt werden. Wem dieses Workout gefällt, der sollte auch noch sein Video zu My Only Wish this Year auschecken.

Christmas Dance 2021

Während die anderen Workouts alle aus den letzten Jahren sind, ist dieses ganz neu und gerade erst vor ein paar Tagen erschienen. Pamela Reif (die Königin der Workout-Videos meiner Meinung nach) greift auf weniger bekannte Weihnachtslieder zurück (mit einer Michael Buble Ausnahme). Es ist gut choreographiert, man kann sich durch den Timer gut orientieren, wann die nächste Übung beginnt und hat die Choreo in kürzester Zeit verinnerlicht. Einfach, aber durch die vielen Squats und Jumps auch sehr effektiv. Und ich meine, schaut euch den Hintergrund an. Empfehlung!

 

Aktuell