WIENERIN Podcast #31: Verstecken die Medien kluge Frauen absichtlich, Alexandra Wachter?

Gleich und gleich gesellt sich gern – auch in Österreichs Redaktionen. Gegen männliche Führungsriegen hilft deshalb nur eine Quote, meint die Journalistin Alexandra Wachter.

Alexandra Wachter zu Gast im WIENERIN Podcast

Bereits vor der Corona-Pandemie haben in den Medien vor allem Männer analysiert und kommentiert – als Politiker, Experten und Journalisten. Während der Krise waren Frauen noch weniger präsent: Laut einer Erhebung des Moment Magazin sank der Frauenanteil in österreichischen Polit-Talkshows von rund 38 auf 30 Prozent. Wie kann das sein?

Alexandra Wachter ist Journalistin beim Fernsehsender Puls4 und im Vorstand des Frauennetzwerk Medien. Der Verein hat eine Liste mit Expertinnen erstellt, die Journalist*innen dabei helfen soll, ihre Panels, Talkshows und Interviews auch mit Expertinnen zu füllen. Im WIENERIN Podcast spricht Alexandra Wachter mit WIENERIN-Chefredakteurin Barbara Haas über Gleichstellung im Journalismus – und darüber, warum gegen männliche Führungsriegen nur eine Quote helfen kann.

Produktion & Schnitt: Eja Kapeller

Alexandra Wachter und WIENERIN-Chefredakteurin Barbara Haas
 

Aktuell