WIENERIN Podcast #12: Warum wollen Sie immer noch für die Österreicher*innen arbeiten, Alma Zadić?

Justizministerin Alma Zadić über Integration in Österreich, Hass im Netz und mangelnde Diversität in der Regierung.

Alma Zadić

Als Kind ist Alma Zadić vor dem Krieg von Bosnien nach Österreich geflüchtet. 2017 zog sie für die Liste Pilz ins Parlament ein. Heute ist sie mit 35 Jahren Justizministerin für die Grünen - und die erste Ministerin mit Migrationsbiografie. In Österreich bedeutet das auch: Rassistische Hetze und Morddrohungen. Seit ihrer Ernennung steht Zadić unter Polizeischutz. Warum will sie trotzdem für dieses Land arbeiten?


Produktion & Schnitt: Eja Kapeller

 

Aktuell