Wiener Kekse

Ingrid Pernkopf vom Landhotel "Grünberg" am Traunsee in Oberösterreich zeigt exklusiv in der WIENERIN kocht, wie Sie aus wenigen Zutaten köstliche Kekse zaubert.

1. Mürbteig: Alle Zutaten vermengen und
rasch zu einem glatten Teig kneten.


2. Teig kurz rasten lassen, nur bei Bedarf
kühl stellen.


3. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche
2 mm dick ausrollen und Formen
ausstechen (kleine Kreise, Rechtecke,
Rauten oder Quadrate ) oder mit einem
Messer in Schnitten schneiden.


4. Backrohr auf 170° C Heißluft vorheizen.


5. Glasur: Eiklar mit Staubzucker und Zitronensaft
aufschlagen, bis die Masse sehr fest und schaumig geworden ist.

6. Die Kekse auf ein vorbereitetes Backblech setzen. Glasur in einen Spritzbeutel füllen und auf die Hälfte der Kekse ein gitterartiges Muster aufdressieren.


7. Im vorgeheizten Backrohr je nach
Größe ca. 12 Minuten backen.


8. Die glatten Kekse mit Marmelade
bestreichen und je ein verziertes Keks
daraufsetzen.

Variationen


• Der Teig lässt sich mit beliebigen Gewürzen
wie Zimt, Lebkuchen- oder Spekulatiusgewürz,
Ingwerpulver, Zitronen- oder Orangenschale, Muskatnuss, Schwarz- oder Kräuterteepulver, Anis,
Kardamom, Nelkenpulver, getrockneten,
fein gemahlenen Kräutern (Zitronenmelisse,
Rosmarin, Thymian etc.), Bittermandelöl oder mit einer selbst hergestellten Gewürzmischung beliebig
aromatisieren.


• Der Teig lässt sich mit etwas Kakaopulver
oder Lebensmittelfarbe zusätzlich
einfärben.


• Für eine Eiweißglasur mit Kaffee mengen
Sie statt des Zitronensafts 3 cl Rum
und 2 ML Kaffeepulver (in Wasser aufgelöst)
unter. Vor dem Auftragen eventuell
leicht erwärmen.


• Die Glasur kann auch mit Lebensmittelfarbe
eingefärbt werden.

Für ca. 25 Stück

Mürbteig:
200 g glattes Weizen- oder feines
Dinkelmehl
100 g Feinkristall- oder fein gesiebter Staubzucker
100 g fein gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
2 Eier
100 g kühle Butter etwas Schale von einer unbehandelten Zitrone, fein abgerieben
etwas Zimt
Prise Salz

Füllung: ca. 150 g Marillen-, Ribisel-, Preiselbeer-, Himbeer-, Zwetschken-, Brombeer- oder Quittenmarmelade

Eiweiß-Zitronen-Glasur:
1 Eiklar
ca. 200 g Staubzucker, fein gesiebt
1 cl Zitronensaft
 

Aktuell