Wien lädt zum 19. Gürtel-Nightwalk

Am 27. August findet zum inzwischen 19. Mal der "Gürtel-Nightwalk" statt.

Eine der meist befahrenen Verkehrsadern Wiens wird für eine Nacht wieder zur Spaziermeile: Am 27. August findet zum inzwischen 19. Mal der "Gürtel-Nightwalk" statt. Dabei stellen sich ein gutes Dutzend Lokale unter den U-Bahn-Bögen wieder in den Dienst, heimischer Popmusik bei freiem Eintritt die Bühne zu überlassen. Mit dabei ist heuer auch der derzeit äußerst gehypte Voodoo Jürgens.

Zwischen Alser und Thalia Straße


Abspielen wird sich der kollektive Wandertag im Wesentlichen zwischen den U-Bahn-Stationen Alser Straße und Thalia Straße. Als Hauptstützpunkte dienen in erster Linie alteingesessene Pioniere der in den 1990er-Jahren zur Weggehpromenade aufgemotzten früheren Rotlichtzeile. So bieten Rhiz, B72, Chelsea und Loop bzw. Gürtelbräu nicht nur - wie andere teilnehmende Locations - Indoor-Programm, sondern darüber hinaus Open-Air-Konzerte.

Vor dem Rhiz gastieren ab 20.00 Uhr Bulbul und Ash My Love - zwei Kapellen, die inzwischen Stammgaststatus beim Nightwalk haben. Das B72 wartet mit dem Gospel Dating Service auf, deren sehr tanzbarer Sound nicht sehr viel mit Südstaaten-Sakralgesang zu tun hat. Puristischer, aber nicht weniger groovy, nehmen sich danach die vier Burschen von Gin Ga aus. Auf Britpop im ursprünglichen Sinn setzt das Chelsea u.a. mit The Clashinistas - eine reine Clash-Coverband, wie der Name unschwer erraten lässt. Zwischen Loop und Gürtelbräu setzt man mit den Wienerlied-Neudeutern Wiener Blond und der Gypsy-Jazz-Kombo Gewürztraminer hingegen auf das österreichische Idiom.

Auch Voodoo Jürgens ist mit von der Partie


In diese Sprachkategorie fällt auch ein Mann, der aktuell ordentlich gefeiert wird und insofern einen dichten Terminkalender hat: Voodoo Jürgens, der ausschaut wie ein Strizzi und Lieder macht wie eine - im positiven Sinne - Tullner Schmalspurversion von Bob Dylan, beehrt ab 20.00 Uhr das Loft. Acts und Auflegereien gibt es etwa auch im Fania Live, im Weberknecht, im Roten Bogen oder in der Auslage.

Eröffnet wird die Sause einmal mehr von den zwei SPÖ-Gemeinderäten Kurt Stürzenbecher und Heinz Vettermann sowie der roten Nationalratsabgeordneten Nurten Yilmaz, vormals ebenfalls im Rathaus tätig. Das Trio, das den Nightwalk vor knapp 20 Jahren initiiert hat, wird wie gewohnt ab 19.00 Uhr aus eigenen Texten lesen. Lauschen kann man diesen im Cafe Carina. Musikhistorie auf Film gibt es indes beim Durchgang Laudongasse zu sehen, wo das Volxkino Station macht und ab 21.00 Uhr "B Movie: Lust + Sound in West Berlin (1979-1989)" zeigt. Die Liste der Mitwirkenden liest sich vielversprechend: Einstürzende Neubauten, Joy Division, Die Ärzte, Sex Pistols, Ideal oder Tödliche Doris.

Apropos Exzess: Nachtschwärmer, die den Spaziergang als Marathon interpretieren, finden im Cafe Concerto Asyl. Dort beginnt um 6.00 Uhr die After Hour mit DJ Noize Director. Nicht dabei beim Gürtel-Nightwalk ist heuer die Stadtbücherei am Urban-Loritz-Platz.

 

Aktuell