Wien bekommt eine neue Modewoche

Am 19. April 2016 startet in der Alten Post ein neues Format für zeitgenössische heimische Mode.

Die Austrian Fashion Awards (AFA) erhalten wieder ein eigenes Festival, und Wien damit eine Modewoche im Frühling: Am 19. April 2016 startet in der Alten Post ein neues Format für zeitgenössische heimische Mode. Organisatoren sind die Austrian Fashion Association und creative headz, das Veranstalterteam hinter der bereits im Herbst etablierten MQ Vienna Fashion Week.

Im Herbst 2014 wurden die österreichischen Modepreise erstmals im Rahmen der MQ Vienna Fashion Week präsentiert. 2016 wird die Kooperation nunmehr zu einem eigenständigen Veranstaltungsformat. Das hatte es früher schon gegeben: Vor der Übernahme durch die Austrian Fashion Association waren die AFA jahrelang als Höhepunkt eines mehrtägigen Modefestivals im Frühsommer abgefeiert worden.

Die noch namenlose neue Veranstaltungsreihe wird als Festival für zeitgenössische Mode, Lifestyle, Musik, Kunst, Modefilm und Visual Art angekündigt, das an sechs Tagen bis 24. April rund 5.000 Besucher anziehen soll. In Modepräsentationen und bei Laufstegshows wird sich alles um in erster Linie einheimisches Design drehen. Außerdem stehen "Ausstellungen, Screenings, Lectures und Talks" auf dem Programm. Pop-up-Stores und ein Design-Supermarkt runden das Angebot in der Alten Post auf der Dominikanerbastei in der Wiener Innenstadt ab. Insgesamt sollen die 30.000 Quadratmeter Veranstaltungsfläche mit mehr als 80 Events bespielt werden.

 

Aktuell