Wie viele noch? 28. Femizid in Österreich

Seit Anfang des Jahres sind in Österreich 28 Frauen durch männliche Gewalt gestorben. Im europäischen Vergleich stehen wir an der traurigen Spitze, was Gewalt gegen Frauen angeht.

22. Femizid in Österreich

Vor wenigen Tagen am 21.11.2021, verzeichnete Österreich den 28. Frauenmord im Land. Bereits im Mai wurde von der Regierung ein Maßnahmenpaket für mehr Gewaltprävention und gegen Gewalt an Frauen geschnürt. Fast 25 Millionen Euro wurden dafür in Aussicht gestellt. Damals ging es gerade um den 9. Frauenmord, inzwischen sind wir bei der traurigen Nummer 28. Und das Jahr ist noch nicht vorbei. Dass das Maßnahmenpaket greift, ist noch nicht zu erkennen.

Sieht man sich die Zahlen der letzten Jahre an, so ist es nicht unwahrscheinlich, dass noch weitere dazu kommen könnten. Im Jahr 2020 waren es 31, im Jahr 2018 als trauriger Rekord sogar 41. Damit ist Österreich an der Spitze der Länder im EU-Vergleich: Bei uns werden mehr Frauen als Männer ermordet. Täter sind dabei häufig Familienmitglieder, Partner, Ehemänner oder Ex-Partner. Wer also Angst vor dem vermummten Unbekannten auf der Straße hat, der sollte sich die ernüchternden Zahlen anschauen. Bei allen Arten von Gewalt gegen Frauen sind gerade mal 6 bis 15 % der Täter Unbekannte.

Aber seht selbst:

Mutmaßliche Femizide im Jahr 2021:

Quelle: Autonome Frauenhäuser/Medienberichte

17.1., Aschach an der Steyr, Oberösterreich: Mann hat Ehefrau mit Messer getötet, gab als Motiv "Hass auf Ehefrau" an

17.1., Anger bei Weiz, Steiermark: Mann hat Ehefrau mit Faustfeuerwaffe erschossen und sich danach selbst getötet

3.2., Wien Favoriten: Mann ersticht Ehefrau in Asylunterkunft

23.2., Wien Favoriten: Mann ersticht Lebensgefährtin, nachdem er sie zuvor schon geschlagen hatte und sie im Spital war

22.3., Schallmoos, Salzburg: Mann hat Ex-Lebensgefährtin und Mutter der zwei gemeinsamen Kinder erstochen

5.3., Wien Alsergrund: Mann hat Brandanschlag auf die Trafik seiner Ex-Partnerin verübt, sie erlitt lebensgefährliche Verletzungen und starb einen Monat später im Krankenhaus

7.4., Graz, Bezirk Gries, Steiermark: Mann hat Frau (mutmaßlich) mit Messer ermordet, hat sich danach bei der Polizei gestellt

22.4., Neulengbach, Bezirk St. Pölten-Land, Niederösterreich: Mann steht unter Verdacht, Frau mit Schlägen und Messerstichen vorsätzlich getötet und sich danach selbst verletzt zu haben

29.4.,Wien Brigittenau: Mann hat unter Alkoholeinfluss auf Ex-Lebensgefährtin geschossen

5.5., Wien Ottakring: Mann hat zuerst die Frau und danach sich selbst erschossen, unklar ob gemeinsam geplanter Suizid oder nicht

6.5., Wals-Siezenheim, Flachgau, Salzburg: Mann (Waffenbesitzer) hat ehemalige Lebensgefährtin und deren Mutter erschossen

11.5., Vöcklabruck, Oberösterreich: Mann hat zuerst die Frau und danach sich selbst erschossen, unklar ob gemeinsam geplanter Suizid oder nicht

12.5., Wien Simmering: Frau mit Halsverletzungen in Wohnung gefunden, Ehemann tatverdächtig

26.6., Wien Donaustadt: 13-jähriges Mädchen mit Hämatomen auf Grünfläche gefunden, laut Obduktion wurde sie erstickt, Täter verdächtigt, ihr Ecstasy verabreicht und sie missbraucht zu haben

16.7., Wien Brigittenau: Frau lag bewusstlos in der Wohnung des Mannes, Verdacht auf Fremdverschulden aufgrund von Verletzungsmuster

21.7., Graz, Bezirk Geidorf, Steiermark: 17-jährgige Schwangere tot in Wohnung aufgefunden, sie hatte Stich- und Schnittverletzungen am Hals

28.8., zwischen Fürstenbrunn und Großgmain, Flachgau, Salzburg: ermordete Frau wurde in einem Wald neben einer Forststraße gefunden, nach Ex-Mann wird gefahndet, Ermittlungen wegen Mordverdacht

30.8., Maishofen, Pinzgau, Salzburg: Mann erschoss Ehefrau und versuchte auch den Sohn zu töten, dieser kam mit Schussverletzungen ins Spital

13.9., Wien Favoriten: Mann soll Ex-Frau und neue Freundin mit Messer erstochen haben, war schon zuvor auffällig, bei ihm soll eine Psychose vorliegen

20.10., Deutsch-Brodersdorf, Bezirk Baden, Niederösterreich: Verdächtiger ist Polizist aus dem Bezirk Baden, der Mann wird verdächtigt, Frau erdrosselt oder erwürgt zu haben

26.10. / 29.10., Bürs, Bezirk Bludenz, Vorarlberg: Mann hat gestanden, seine Lebensgefährtin gewürgt zu haben, sie ist drei Tage später im Spital an ihren Verletzungen gestorben

8.11., Weerberg, Bezirk Schwaz, Tirol: Mann hat mutmaßlich zuerst die Frau und danach sich selbst erschossen, unklar ob gemeinsam geplanter Suizid oder nicht

14.11., Wien Floridsdorf: Mann hat Frau und einen anderen Mann mit dem Messer angegriffen, die Frau erlitt mehrere Messerstiche am Oberkörper und starb noch am Tatort

16.11., Villach, Kärnten: Mann hat die Leiche der Frau in der Innenstadt abgelegt, sie ist an den Folgen heftiger Gewalteinwirkung am gesamten Körper gestorben

19.11., Innsbruck, Tirol: Mann hat seine Ehefrau mit einem Messer attackiert und tödlich verletzt

21.11., Eibesbrunn, Bezirk Mistelbach, NÖ: Frau wurde reglos neben einer Straße liegend gefunden, sie ist kurz darauf in einer Klinik in Wien gestorben, gegen den Lebensgefährten wird ermittelt

 

Aktuell