Wie Hillary Clinton ihre "Frauenkarte" ausspielt

Hillarys Wahlkampfteam hat sich eine sexistische Trump-Bemerkung erfolgreich zu Nutzen gemacht.

Am Dienstag, nachdem Trump die Vorwahlen in 5 US-Staaten für sich gewonnen hat, ließ er sich zu folgendem Statement hinreißen:

"Das einzige, das für Hillary spricht, ist ihre Frauenkarten. Und ehrlich gesagt, wenn Hilllary ein Mann wäre, würde sie nur 5 Prozent bekommen. Sie spielt nur ihre Frauenkarte. Und das schöne ist, Frauen mögen sie nicht, okay?"

Um keine Antwort verlegen, antwortete Hillary prompt: "Wenn es die Frauenkarte ist, für Frauengesundheit, bezahlte Karenzzeit und gleiche Bezahlung zu kämpfen, dann zählt mich dazu!"

Der Hashtag #womencard trended mittlerweile auf Twitter, und Frauen haben ziemlich viel Lustiges darüber zu sagen, wie sie ihre angebliche "Frauenkarte" ausspielen.

Hillarys Kampagne hat sich den Trend nun zu Eigen gemacht, und eine tatsächliche "Official Hillary for America Women Card" kreiert, die man für Spenden an ihre Kampagne bekommt.

 

Aktuell