Wie gut ist Wein aus dem Supermarkt

Von wegen „billiger Fusel“! Unter zehn Euro lässt sich in Österreichs Supermärkten auch wirklich ein „edler Tropfen“ bekommen, behauptet ein neues Handbuch.

In seinem kürzlich erschienen Gourmetführer hat Alexander Jakabb das Weinsortiment unterhalb der Zehn-Euro-Marke auf Herz und Nieren überprüft. Und das in ganz unterschiedlichen Märkten von A wie Adeg über D wie Denn’s bis Z wie Zielpunkt. Übersichtlich gegliedert ist das handliche Taschenbuch ein praktischer Begleiter beim (W)einkaufen. Und wem selbst das zu unhandlich ist, für den gibt’s auch eine Gratis-App zum Download.

Vergeben wurden aber auch „Goldene Weinflaschen“ an die besten WeinproduzentInnen, damit man sich besten Preis bzw. Qualität nicht länger entgehen lassen muss. Qualitätsunterschiede gibt’s nämlich im Billigpreissegment sehr große.

Buchtipp:

Jakabb, Alexander: Weinkaufen im Supermarkt. Edition 2015. Pichler Verlag 2014.

Weinkaufen im Supermarkt

Petra Pfann ist selbstständige Ernährungsberaterin nach den 5 Elementen der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) in Wien.
Auf wienerin.at stellt sie ihr Expertenwissen zu Verfügung, indem sie regelmäßig verschiedene Aspekte gesunder Ernährung beleuchtet und ihre liebsten Rezepte verrät.

Aktuell