Wie du mit Single-Shaming über die Feiertage klar kommst

Weihnachten mit der Familie ist toll – bis die Fragen zu deinem Beziehungsstatus kommen. Was du tun kannst, wenn die Oma mal wieder nicht verstehen kann, warum "ein tolles Mädel wie du" noch allein ist…

Frau steht alleine draußen

Eigentlich freust du dich ja auf Weihnachten: Auf’s gemeinsame Scharade-Spielen (das deine Familie möglicherweise ein bisserl zu ernst nimmt), auf die Tonnen von Vanillekipferln, die du verschlingen wirst und sogar auf den schiefen Gesang vom Onkel Heribert. Eine Sache, die deine Vorfreude allerdings trübt: Du bist single und weißt genau, etliche nervige Fragen und Sprüche über die Feiertage sind vorprogrammiert. Wir haben ein paar Tipps für dich, wie du mit den echt überflüssigen Kommentaren fertig wirst.

Du schuldest niemandem eine Erklärung

Ob du single bist oder nicht, ist einzig und allein deine Sache. Du bist also keinem irgendeine Antwort schuldig. Allerdings macht es die Sache nur noch größer als sie eigentlich ist, wenn du versuchst, abzublocken und dem*r Fragenden vorzuwerfen, dass es ihn*sie nix angehe (obwohl es natürlich so ist). Du kannst probieren, deinen Verwandten möglichst nüchtern zu erklären, dass du nicht über deinen Beziehungsstatus sprechen willst oder du versuchst, sie mit einer knappen Antwort zufrieden zu stellen, dabei empfehlen wir…

Überleg dir vorher, was du antwortest

Vor einer wichtigen Präsentation auf der Uni oder in der Arbeit bereitest du dich ja auch gut vor und denkst genau darüber nach, was du sagen wirst. Mach das in dieser Situation einfach genauso! Da du eh schon weißt, dass die Beziehungs-Frage kommen wird, kannst du dir ja schon eine Antwort zurechtlegen (die am besten wenig Raum für weitere Fragen lässt, zum Beispiel "Nein, ich hab keinen Freund und bin grad auch nicht auf der Suche - wie war eigentlich der Ägypten-Urlaub, Onkel Heribert?"). Auf diese Weise bleibst du cool und höflich und kannst das Thema schnell abhaken.

Versetze dich in ihre Lage

Wenn die Tante Margit dich beim Weihnachtsessen fragt, wie’s denn grade in deinem Liebesleben ausschaut, dann tut sie das wahrscheinlich nicht, um dir auf die Nerven zu gehen, sondern weil sie dich nur sehr selten sieht und einfach daran interessiert ist, was in deinem Leben verändert hat (und sich wahrscheinlich in ihrem Dating-Life seit dreißig Jahren nix tut). Vielleicht fällt ihr halt auch einfach nichts anderes ein, womit sie mit dir reden kann. Auch, wenn Kommentare wie "Ich kann nicht verstehen, wie jemand wie du noch allein ist“ (wobei ja nicht mal gesagt ist, dass du das nicht gerne bist) einem ja so gar nicht helfen, sind auch diese ja nur gut gemeint. Schenke dem Ganzen einfach möglichst wenig Beachtung. Natürlich kannst du auch versuchen, den Spieß umzudrehen und Tante Margit nach privaten Details fragen, die sie eventuell auch nicht unbedingt vor der versammelten Familie besprechen möchte - davon raten wir aber eher ab (du willst ja nicht auf ihr Level sinken, oder?).

Mach dir keine Vorwürfe

Vielleicht bist du total happy damit, single zu sein, vielleicht macht es dir gerade in der Weihnachtszeit aber auch zu schaffen und du sehnst dich nach einer Beziehung. Wenn ständig Fragen von anderen kommen, die dich daran erinnern, dass du solo bist, kann das richtig belastend sein und sogar dazu führen, dass du glaubst, dass mit dir irgendwas nicht stimmt und du vielleicht was an dir ändern solltest. Das ist nicht nur absurd, sondern obendrein gefährlich. Sogenanntes Single-Shaming belastet nämlich unsere Psyche und mindert unser Selbstwertgefühl – was nicht selten in eine Depression mündet, wie Therapeutin Allison Abrams gegenüber Psychology Today erklärt. Also liebe Verwandte: Bitte lasst doch einfach diese nervige Fragerei und überlegt euch doch mal ein paar neue Gesprächsthemen! So schwer ist das ja nicht ;)

 

Aktuell