Wie du in 4 Tagen fettige Haare langfristig loswirst

Kopfhaut und Haare auf längere Waschzyklen umzugewöhnen, kann langwierig sein. Dieses 4-Tages-Bootcamp für die Haare soll Abhilfe schaffen.

Haare

Es ist ein Teufelskreis: Wir waschen Haare, damit sie sich nicht fettig anfühlen und strähnig aussehen. Damit entziehen wir der Kopfhaut natürliche Fette, die Talgschicht wird zerstört. Um trockene Kopfhaut zu vermeiden, wird die Öl-Produktion angekurbelt und die Kopfhaut trägt noch mehr Talg nach außen – ergo: Wir haben noch schneller das Gefühl, die Haare wieder waschen zu müssen.

Um den kurzen Waschzyklus zu durchbrechen, müssen wir nicht gleich komplett auf Shampoo verzichten und VerfechterInnen der No Poo-Bewegung werden – für den Anfang reichen schon vier Tage zur Umstellung (weil mal ehrlich: Haarewaschen so lange wie möglich rauszögern zu können, ist Lifegoal):

Tag 1:

Am ersten Tag werden die Haare ganz normal gewaschen – und zwar am besten mit einem Tiefenreinigungsshampoo. Das entfernt Schmutz, Fett und alle Rückstände, die Styling-Produkte an den Haarwurzeln hinterlassen haben.

Tag 2:

Heute ist Detox-Tag angesagt, das heißt: Keine Styling-Produkte, kein Glätten, kein Föhnen. Nur Bürsten ist erlaubt, damit sich der produzierte Talg im gesamten Haar verteilt und nicht nur an der Kopfhaut haftet. Wenn das auch nichts bringt, kann mit einer kleinen Portion Trockenshampoo nachgeholfen werden.

Tag 4:

Letzter Tag des Bootcamps – zumindest fast. Statt Shampoo werden die Haare heute nur mit warmem Wasser und Apfelessig gewaschen. Dazu einfach Essig über den Kopf leeren und leicht in die Haut einmassieren. Die Säure im Essig bringt den pH-Wert der Kopfhaut ins Gleichgewicht und reinigt sie von fettenden Rückständen. Keine Sorge: Der Essiggeruch verflüchtigt sich, sobald das Haar trocken ist.

Am nächsten Tag darf dann wieder ganz normal shampooniert werden – und dann geht das Spiel von vorne los. Im Schnitt dauert es sechs Wochen, bis sich die Kopfhaut umgewöhnt und sich die Talgproduktion eingependelt hat, aber es wird von Woche zu Woche besser.

Tipp: Wenn ihr während der Umstellung außerplanmäßig die Haare waschen wollt, weil etwa ein wichtiger Termin ansteht, könnt ihr auch nur Teile davon waschen. Ist der Ansatz fettig, sind die Längen oft noch voll in Ordnung. Also einfach Haare zurückbinden, nur vorne den Pony waschen und dem restlichen Haar den Waschgang ersparen!

Aktuell