Wie deine Locken auch drei Tage nach dem Waschen fresh aussehen

Locken auch Tage nach der Haarwäsche in Form zu halten, ist manchmal echt ein Struggle. Es gibt da aber ein paar Tricks, mit denen es ganz einfach klappt.

Junge Frauen mit Locken liegen im Gras

Mit Locken ist es ja so eine Sache: Man weiß einfach nie genau, was einen erwartet. Ein nicht zu entwirrendes Desaster oder eine eindrucksvolle Lockenpracht? Fakt ist: Locken brauchen manchmal ein bissi Liebe und Aufmerksamkeit – oft fehlt aber einfach die nötige Zeit. Wenn du deine Haare eigentlich noch nicht waschen willst (wer Locken hat, weiß: Eine Haarwäsche ist eine ziiiemlich intensive und oft langwierige Prozedur), aber unsicher bist, wie du ihnen sonst zu neuem Schwung verhelfen kannst, haben wir hier ein paar Tricks für dich – und keine Sorge, sie sind wirklich nicht so aufwändig!

1. Achte bereits bei der Haarwäsche auf die richtige Pflege

Okay, dieser Tipp kommt für den Moment vielleicht zu spät, hilft dir aber in der Zukunft: Wenn du die Tage nach der Haarwäsche Zeit sparen willst, empfiehlt Stylistin Ona Diaz-Santin auf HelloGiggles.com, bereits beim Waschen anzusetzen. Sie rät, darauf zu achten, nur Produkte zu verwenden, die auf den eigenen Lockentyp abgestimmt sind (welcher Lockentyp du bist, erfährst du hier) und diese gleichmäßig im Haar zu verteilen.

Idealerweise ummantelst du jeweils einzelne Strähnen mit deinem Haarprodukt und wickelst sie dann um deinen Finger. Anschließend die Haare Lufttrocknen lassen und am besten auf einem Seidenkissenüberzug schlafen (fancy!) – so bleiben die Locken glänzend, bleiben schön definiert und brechen nicht so leicht. Befolgst du diese Tipps, bleiben deine Locken ziemlich sicher auch die nächsten Tage in Form und das Styling nimmer weniger Zeit in Anspruch.

2. Befeuchte das Haar und verwende einen Locken-Refresh-Spray oder Leave-In Conditioner

Um deine Locken wieder aufzupäppeln, mache deine Haare etwas nass (z.B. mithilfe einer Sprühflasche). Anschließend verteile ein bisschen Leave-In Conditioner in deinem Haar. Wenn du keine Lust hast, die Haare extra mit Wasser zu befeuchten, empfiehlt Diaz-Santin Locken-Refresh-Sprays, die einfach mit ein paar Spritzern ins trockene Haar gesprüht werden können.

3. Teile deine Haare ab

Damit das Produkt auch alle Haare erreicht, empfiehlt die Stylistin, das Haar abzuteilen, sprich: Erst kommt die unterste Haarschicht dran, dann die mittlere und zum Schluss die oberste. Je nach Dicke und Dichte der Haare rät Diaz-Santin zu vier bis acht Sprühstößen pro Schicht.

4. Klopfe deinen Leave-In Conditioner vorsichtig ins Haar

Während sich das Ummanteln und Eindrehen einzelner Haarsträhnen direkt nach oder bei der Haarwäsche rentiert und für schöne definierte Locken sorgt, sei es an Tag Zwei, Drei oder Vier (perks of having curly hair!) laut der Haarexpertin ratsamer, Produkte mit Balsam- oder Gelstruktur (wie etwa ein Leave-In Conditioner) vorsichtig mit den Fingerspitzen ins Haar zu klopfen. Auf diese Weise werden die alten Locken nicht zerstört.

5. Lass deine Haare lufttrocknen

Nachdem du deine Haarpflege in den Locken verteilt hast, kannst du überschüssige Flüssigkeit mithilfe eines Microfaser-Handtuches oder auch eines alten T-Shirts auswringen. Aber vorsichtig! Rubbeln oder Reiben lässt das Haar schnell stumpf aussehen. Danach Haare einfach lufttrocken lassen und dich an deinen herrlich lebendigen Locken erfreuen!

 

Aktuell