Wichtige Tipps für Frauen, die alleine reisen

Damit du dich sicher und wohl fühlen kannst. Denn das ist das Wichtigste.

Wichtige Tipps für Frauen, die alleine reisen

Manchmal braucht man das einfach. Eine Solo-Reise, bei der man wieder mal den Kopf ausmistet, mit seinen eigenen Gedanken und Gefühlen allein ist und neue Abenteuer erlebt. Frauen die alleine reisen, bekommen mehr Selbstbewusstsein und wachsen daran. Und es ist wirklich eine ganz großartige Erfahrung. Wir würden das wirklich jedem*jeder von euch empfehlen, die überlegen und können dir nur gut zureden: Trau dich!

Aber gerade, wenn du allein reist, möchten wir dir einige wichtige Tipps mit auf den Weg geben, damit du sicher bist und dich wohlfühlen kannst. Denn dann kannst du das Meiste aus dieser Erfahrung rausholen.

Vertrau deinem Bauchgefühl

Es ist so wichtig, dass du deinem Bauchgefühl und deinen Instinkten vertraust. Wenn du das Gefühl hast, dass etwas nicht in Ordnung ist, dann ist es vermutlich auch so. Wenn du das Gefühl hast, dass eine Unterkunft, ein Hostel, eine Airbnb oder Couchsurfing-Situation nicht sicher ist, vertrau auf dich und nimm dir die Freiheit dich in eine Situation zu begeben, in der du dich sicher fühlst. Es ist immer wichtiger sicher als höflich zu sein, ganz besonders wenn du allein unterwegs bist.

Wertgegenstände

Eigentlich eh klar, aber man sollte keine Wertgegenstände super offensichtlich herumtragen oder damit herum wedeln. Das gilt eigentlich nicht nur fürs Reisen, sondern auch wenn man in der eigenen Stadt unterwegs ist. Ein guter Trick, wie man Geld sicher verstauen kann, ist wenn man es in Tamponboxen oder zu Binden (sogar in die einzeln-verpackten Binden) packt. Niemand wird mit deinen Menstruationsartikeln abhauen.

Hab aber immer ein bisschen Geld in deiner Brieftasche nur für den Fall, dass du ausgeraubt wirst. Klingt hart, aber es ist besser dem Dieb ein paar Scheine in die Hand drücken zu können, als zu riskieren, dass er wütend wird, weil du sagst du hast kein Geld bei dir. Wenn möglich trag nie deine gesamten Wertgegenstände mit dir herum, sondern sperr diese in einen Zimmer-Safe im Hotel.

Unterwegs sein

Geh wie ein Mann. Das mag ein seltsamer Tipp sein, aber es geht vor allem darum, dass du dich groß machst, die Schultern rausstreckst, aufrecht gehst. Wenn du in einer Stadt unterwegs bist, in der du dich nicht auskennst, verwende nicht Google Maps am Bildschirm, sondern lass dir den Weg über die Kopfhörer oder Headset ansagen. So kannst du zügig durch die Stadt marschieren, als wüsstest du genau wo du hinmusst, ohne dass du dauernd auf dein Handy schaust. Das macht dich weniger anfällig für Touri-Fallen.

Wenn du in ein Taxi steigst, schau dass du dein Gepäck mit dir auf den Rücksitz nimmst. So hast du immer die Kontrolle, dass du jederzeit aussteigen kannst, wenn du dich unwohl fühlst, der*die Fahrer*in eine längere Route nimmt oder Ähnliches. Wenn du nachts unterwegs bist, gehe nah hinter Pärchen oder Familien. Wenn du sie nett anlächelst, wird es sie nicht stören, dass du ihre Sicherheit suchst.

Sei vorsichtig mit Alkohol und Drogen

Vorsicht mit Alkohol oder Drogen. Ein paar Drinks sind in Ordnung, aber wenn du dich allein an einem fremden und unbekannten Ort betrinkst, könnte dich das in Gefahr bringen. Mach Trinkgelage nur in einer Umgebung, wo du dich mit Menschen umgibst, denen du vertraust und bei denen du weißt, dass sie ein Auge auf dich haben. Die Gefahr von K.O.-Tropfen und Männer, die dich beobachten und dir vielleicht gerade deshalb auflauern, weil du allein und betrunken bist, ist real.

Und hier gleich noch ein Zusatz: Vertraue Menschen nicht zu schnell. Klar, ihr seid alle unterwegs, es ist lustig, ihr habt eine gute Zeit. I get it. Aber du solltest sie trotzdem nicht mit deinen Wertgegenständen oder Ähnlichem allein lassen. Und der süße Typ, den du gerade getroffen hast und der so heftig mit dir flirtet. Vielleicht die Liebe deines Lebens. Lass ihn trotzdem nicht mit deinem Drink allein, wenn ihr euch gerade kennen gelernt habt.

Sei bereit etwas mehr Geld auszugeben, wenn es um deine Sicherheit geht

Du hast ein genaues Travel Budget, aber die Unterkunft, die du geplant hast, fühlt sich nicht sicher an oder du könntest Geld sparen, wenn du den Bus nimmst, fühlst dich aber nicht wirklich wohl? Dann ist es immer Wert, dass du etwas mehr Geld ausgibst, dir ein Hotel oder Taxi gönnst. Reisen soll für dich eine entspannte, aufregende Angelegenheit sein. Gönn dir, was du brauchst, damit du dich sicher fühlst.

Apropos Taxi: Such dir den Taxifahrer aus, der am wenigsten Interesse zeigt oder vielleicht sogar schläft. Es ist unwahrscheinlicher, dass er Böses im Schilde führt.

Kontrollperson

Gib irgendjemand in deinem engen Umfeld deinen genauen Reiseplan. Ernenne eine*n Freund*in, deine*n Partner*in oder Geschwister zu deiner Sicherheitsperson, die genau Bescheid weiß, wann du wo bist. Melde dich an und ab, wenn du beispielweise eine Stadt verlässt und weiterreist oder in ein neues Hotel eincheckst. Wenn sich deine Reisepläne ändern, schick ein Update. So hast du eine Person, die immer weiß, was los ist. Du wirst es nicht brauchen, aber es gibt dir das Gefühl von Sicherheit.

Informiere dich davor

Vor jeder Reise ist es wichtig zu wissen, wohin man fährt und was einen dort erwartet. Aber besonders wenn du als Frau allein unterwegs bist, solltest du noch mehr Zeit in Research investieren. Klär im Vorfeld Fragen wie: Wie wirst du dich fortbewegen? Gibt es öffentliche Verkehrsmittel? Sind diese sicher? Wie ist die medizinische Versorgung vor Ort? Was sind die häufigsten Tricks von Kleinkriminellen? Was sind gefährliche Stadtteile? All das ist in vielen Ländern unterschiedlich und es schadet nicht, wenn du dich davor darüber informierst.

Wende dich an Frauen

Wenn du ein Problem oder Angst hast oder etwas passiert ist, mit dem du dich unwohl fühlst, such dir eine Frau in deinem Umfeld und such bei ihr Hilfe. Schon kleinen Kindern wird gelehrt, dass sie in Notsituationen eine Frau oder Mutter ansprechen sollen. Dasselbe gilt auch für dich.

 

Aktuell