Whoopie Pies

Sie sind klein, süß und können nach Lust und Laune dekoriert werden. Whoopie Pies sind in diesem Jahr der neue Trend am Dessert-Teller. Hannah Miles zeigt in ihrem neuen Kochbuch, worauf es bei der Zubereitung ankommt.

Cupcakes und Cakepops waren gestern - heute sind Whoopie Pies angesagt! Die kleinen Verlockungen sind eine Kombination aus Keks und Torte, bestehen aus zwei weichen Keksscheiben, gefüllt mit einer Creme nach Wahl und dekoriert wie es gerade gefällt.

Tatsächlich gehören Whoopie Pies schon seit Jahrzehnten zu den Lieblingsdesserts der US-Amerikaner. Bis das Trendgebäck es auch zu uns geschafft hat, dauerte es allerdings länger.

Eines der ersten Kochbücher in deutscher Übersetzung, dass sich ausschließlich den kleinen Creme-Doppeldeckern widmet, stammt von Hannah Miles. Die Britin startete nach ihrem Finaleinzug bei der britischen Kochshow "MasterChef" als Köchin voll durch und zeigt uns nun, wie wir Whoopie Pies richtig und für jeden Anlass zubereiten.

Alles was man braucht: Eine Whoopie Pie-Backform (gibt´s z.B. bei Amazon, alternativ klappt´s auch mit Spritzbeutel und Rundtülle) und ein paar einfache Zutaten wie Mehl, Butter, Zucker und Eier sowie Buttermilch, Joghurt oder Sauerrahm. Und dann geht´s auch schon los: Teig mischen, nach Belieben einfärben, backen, füllen und mit Zuckerguss oder Glasur, Streusel oder Obst dekorieren - fertig ist das Mini-Törtchen!

Ein Dessert, das schön anzusehen ist und Spaß macht - ebenso wie das Buch!

Wer nun selbst Lust bekommen hat, Whoopie Pies zu backen, klickt auf Seite 2! Dort stellen wir ein Rezept aus dem Buch "Whoopie Pies" von Hannah Miles vor >>

Whoopie Pies

Eiscremetörtchen

Für 12 Stück (siehe Foto oben)
Teig: 125 g weiche Butter oder Margarine, 200 g feiner dunkelbrauner Zucker, 1 großes Ei, 1 TL Vanilleextrakt, 280 g Mehl, 4 TL Backpulver, 40 g Kakaopulver, 1/2 TL Salz, 250 g Naturjoghurt, 100 ml heißes Wasser

Eiscremefüllung: 400 g Vanilleeis in Blockform, bunte Zuckerstreusel zum Dekorieren

Außerdem: 2 Whoopie-Pie-Backformen à 12 Vertiefungen, gefettet; 1 runder Plätzchenausstecher mit 8 cm Durchmesser

1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.

2. Für den Teig Butter und braunen Zucker mit dem elektrischen Handrührgerät 2-3 Minuten lang leicht und cremig aufschlagen. Ei und Vanilleextrakt unterschlagen. Mehl, Backpulver und Kakaopulver in die Schüssel sieben, Salz und Joghurt hinzufügen. Alles miteinander verrühren. Zuletzt das heiße Wasser unterschlagen.

3. Je einen gehäuften Löffel der Masse in die Vertiefungen der Backformen geben. 10 Minuten ruhen lassen, dann 10-12 Minuten lang im vorgeheizten Backofen backen. Die Küchlein aus dem Ofen nehmen, kurz in der Form, dann auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

4. Kurz vor dem Servieren das Eis aus dem Gefrierfach nehmen und etwas weich werden lassen. In 12 ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und mit dem Plätzchenausstecher aus jeder Scheibe einen Kreis ausstechen. Jeweils eine Eiscremescheibe zwischen zwei Küchlein legen. Zügig die Zuckerstreusel auf einen flachen Teller geben und die Törtchen so darin wälzen, dass die Eiscreme mit Streuseln bedeckt ist. Die Whoopie Pies sofort mit Servietten zum Auffangen der Eiscremetropfen servieren.

 

Aktuell