Wer beim Trailer zu "Christopher Robin" nicht heult, hat kein Herz

In Disneys nächstem Live-Action-Film kommt ein alter Freund zurück auf die Leinwand: Puhh der Bär.

Der erste Trailer zu Disneys"Christopher Robin" katapultiert uns direkt zurück in die Kindheit: Im düster gefärbten London der Nachkriegszeit verzweifelt ein erwachsener Christopher Robin (Ewan McGregor) und bekommt plötzlich Unterstützung von seinem alten Freund Winnie Puuh. Der schaut ein bisschen zerzaust aus, strahlt aber immer noch die gleiche Zuversicht und Liebenswürdigkeit aus - und findet auch gute Worte für die Falten im Gesicht seines Freundes.

Der kurze Auftritt des sprechenden CGI-Bär hat die Fans nicht kalt gelassen:

Um die Nostalgie für die amerikanischen Fans perfekt zu machen, hat Disney Jim Cummings engagiert, der der Figur Winnie-the-Pooh (wie der Bär im englischen Original heißt) seit 1988 seine Stimme leiht.

Nach dem "Dschungelbuch", "Die Schöne und das Biest" und "Cinderella" werden wir 2018 in "Christopher Robin" erneut in die Welt unserer Lieblingskinderfilme eintauchen dürfen. Ein bisschen müssen wir uns aber noch gedulden.

"Christopher Robin" kommt im Herbst 2018 in die Kinos.

Aktuell