Wenn junge Frauen wegen unreiner Haut zuhause bleiben

Die Körperpflege-Marke Dove hat in einer globalen Studie danach gefragt, wie es um das Selbstbewusstsein junger Frauen und Mädchen heutzutage steht. Das Ergebnis ist erschreckend.

Wegen unreiner Haut zuhause bleiben? Scheint absurd, ist aber leider noch immer Lebensrealität vieler junger Frauen. Das zeigt der neue "Global Beauty Confidence Report" der Körperpflege-Marke Dove, über den das "Handelsblatt" exklusiv berichtet hat.

Die Studie, die sich fragte, wie es um das Selbstbewusstsein junger Frauen und Mädchen heutzutage steht, liefert erschreckende Ergebnisse. In 13 Ländern wurden die Ansichten zu Schönheit und Selbstvertrauen von 10.500 Mädchen und Frauen untersucht.

Niedriges Selbstwertgefühl und kritische Wahrnehmung der eigenen Schönheit


Weltweit nehme das Selbstbewusstsein, wenn es um den eigenen Körper geht, bei jungen Frauen und Mädchen ab, so der Bericht. Das ist eine erschreckende Tendenz, aber angesichts der Instagram- und Werbe-Perfektion wenig verwunderlich. Nur vier Prozent der befragten Frauen beschreiben sich selbst als schön.

Fast alle deutschen Mädchen (87 Prozent) und Frauen (86 Prozent) geben sogar an, dass sie auf soziale Aktivitäten verzichten, wenn sie sich nicht schön genug fühlen (etwa unreine oder blasse Haut haben).

Die Frauen wünschen sich mehr Vielfalt & neue Definitionen von Schönheit


Eine gute Nachricht gibt es immerhin: 69 Prozent der Frauen und 67 Prozent der deutschen Mädchen fordern ein, dass eine größere Vielfalt an Körperbildern und Schönheitsidealen in den Medien abgebildet wird.

73 Prozent der teilnehmenden Mädchen und 84 Prozent der befragten Frauen geben an, dass sie keiner Fremddefinition von Schönheit mehr hinterherlaufen wollen, sondern für sich selbst schön sein wollen. 75 Prozent der Mädchen und 77 Prozent der Frauen sind außerdem der Meinung, dass jedes Mädchen und jede Frau etwas Schönes an sich hat.

 

Aktuell