In weniger als einem Monat eröffnet "Jamie's Italian" in Wien

Jamie Oliver erobert Wien. Nachdem am Flughafen bereits ein Lokal eröffnet hat und zwei weitere in Planung sind, eröffnet Ende Oktober/Anfang November endlich "Jamie's Italian" in der Wiener Innenstadt.

Das Lokal am Dr.-Karl-Lueger-Platz 5 wurde aufwendig und detailverliebt umgebaut und soll Anfang November offiziell aufsperren, wie der "Falstaff" berichtet. Betrieben wird es vom Multigastronomen Zoltán Roy Zsidai. Er betreibt mit seiner Familie zwölf Restaurants in Budapest und hat dort auch das erste »Jamie's Italian« in Mitteleuropa eröffnet.

"Jamie's Italian" in Wien: Was wir bereits wissen

Die Küche in "Jamie's Italian" ist laut Falstaff bereits vollständig einsatzfähig, am Interieur werde noch gefeilt. Durch Investitionen im siebenstelligen Bereich soll es "das schönste Jamie's der Welt" werden. Mit einem Team von 80 MitarbeiterInnen sollen rund 150 Plätze im Parterre und im edlen Souterrain entstehen. Küchenchef wird David Schwarc, vorher Souschef im Wiener "Tian".

Die Gäste dürfen sich auf faire Preise freuen und natürlich auf hohe Qualität, wie der Betreiber verspricht. Internationaler Bestseller sind die "Prawn Linguini", Pasta mit Riesengarnelen. Doch neben den bekannten Speisen werden auch saisonale Gerichte serviert. "Ich mache das Restaurant in erster Linie für Wiener und nicht für Touristen. Ich wünsche mir, dass es zu einem lebendigen In-Lokal wird." Das klingt ja schon mal vielversprechend.

Für Dezember 2017 ist die Eröffnung des Restaurants "Jamie's Italian" am Flughafen geplant. Bis Mitte 2018 wird die freistehende Bar in Betrieb gehen, bei der Passagiere vor allem exklusive Cocktails und kleine Snacks zu sich nehmen können.

Wer es nicht mehr erwarten kann, kann schon einmal die Facebook-Seite und Instagram-Page liken.

Aktuell