Weihnachtsgans

Weihnachten ganz traditionell: Wer am Christbaum gerne echte Kerzen und Strohsterne sieht, wünscht sich am Tisch ebenfalls klassische Speisen. Wie wäre es etwa mit Weihnachtsgans mit gefüllten Äpfeln und Rotkraut?

1. Äpfel vom Kerngehäuse befreien und jeweils mit 2 Pflaumen füllen und mit einer Gewürznelke spicken.

2. Die Freilandgans waschen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und innen und außen mit Majoran einreiben. Salzen, pfeffern und mit den mit Gewürznelken gespickten und gefüllten Äpfeln füllen. Die Öffnung mit Holzstäbchen zustecken und die Gans in eine große Pfanne mit der Brust nach unten legen und im Backofen braten. Bei einer Gans mit 4 kg rechnet man mit einer Bratzeit von ungefähr 2,5 Stunden bei 180 bis 200 °C. Nach der Hälfte der Bratzeit die Gans wenden und immer wieder mit mit Wasser verdünntem Apfelsaft begießen.

3. Die Gans aufschneiden, tranchieren und mit jeweils einem gefüllten Apfel und Rotkraut servieren.

Montignac auf Wienerisch
für 4 Personen
1 Freilandgans
4 Äpfel
4 Gewürznelken
8 Pflaumen
Salz
Pfeffer
2-3 TL Majoran
naturtrüber Apfelsaft

Info: Gänse- und Entenfett zeichnen sich durch einen hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren aus.
„Montignac auf Wienerisch"
edition besser leben, € 24,90
 

Aktuell