Weekend in Glasgow

Dass Glasgow nicht den besten Ruf hat, verstehe, wer will. Denn die dynamische Schottenstadt macht London sogar in Sachen Shopping Konkurrenz.

London? Muss sich warm anziehen. Denn jetzt macht die größte Stadt Schottlands der englischen Metropole Konkurrenz - und das sogar in ihren Paradedisziplinen Shopping, Musik und Museen. Zum Einkaufen geht's auf die Buchanan Street. Dort finden sich die neuesten Trendteile von britischen Kultmarken wie All Saints. Wer eher nach individuellen Schmuckstücken und Klamotten schottischer Designer sucht, wird im La La Land (Cresswell Lane) fündig.

Dinner & Dance. Wer nach dem Shopping müde Beine hat, legt sie bei Heart Buchanan auf der Byres Road hoch. Dort gibt's zum Kaffee eine täglich wechselnde Auswahl an Sandwiches. Am Abend ist Mother India's Cafe (1355 Argyle Street) eine beliebte Adresse. Nicht von der langen Schlange vor der Tür schrecken lassen, die indische Variante der Tapas ist auf jeden Fall die Wartezeit wert!

So gestärkt gehen die Glaswegians, wie die Einwohner Glasgows heißen, gern aus. Die Nacht beginnt mit einem Drink in MacSorleys (42 Jamaica Street), einem klassischen Pub. Anschließend wird nebenan im Sub Club zu Weltklasse-Techno getanzt. Kein Fan von elektronischer Musik? Dann ab ins King Tut's (272 St. Vincent Street) - dort starteten Bands wie Radiohead und Oasis ihre Karriere.

Anreise:Ryanair bietet ab Bratislava Direktflüge nach Edinburgh an. Hin- und Rückflug ab € 60,–. VOR ORT. Die Airlink 100 fährt im 10-Minuten-Takt Richtung Hauptbahnhof. Oneway: £ 3,50.

Weiterreise: Die Bahnfahrt nach Glasgow dauert 50 Minuten. Ab £ 11,30 (one-way).
Kult(o)ur. Die Architektur von Charles Rennie Mackintosh prägt die Stadt. Während der Mackintosh Tour durch die Glasgow School of Art kann man seinen Art-nouveau-Stil bewundern. Nachher geht’s gegenüber in den Museumsshop. Tipp: Karten und Design von Ex-Studenten der Kunstschule mitnehmen.

Wie bitte? Der Glasgow-Akzent ist selbst für Briten kaum verständlich. Aber keine Angst, die Glaswegians gelten laut Umfragen als die freundlichsten Städter in ganz Europa. Also nett lächeln und fragen: „Sorry, could you repeat that?“
 

Aktuell