Was tun, wenn die Menstruationstasse stecken bleibt?

Menstruationstasse bleiben öfters stecken als gedacht. Was tun, wenn das Ding nicht mehr raus will?

Was tun, wenn die Menstruationstasse stecken bleibt?

Hast du dich je fragt, ob eine Menstruationstasse in deiner Vagina steckenbleiben kann? Ja: Es ist möglich. Und es kommt sogar öfter vor, als du denkst. Genau wie Tampons oder abgerutschte Kondome, können natürlich auch Menstruationscups in deiner Vagina "verschwinden".

Aber keine Panik, denn der Scheidenkanal ist kein unendliches Universum, sondern eigentlich relativ kurz und eng, weshalb es unmöglich ist, dass die Menstruationstasse in deinem Körper verloren geht. Spätestens beim Muttermund ist die Reise deines Cups nämlich auch schon wieder zu Ende. Aber was kann man tun, wenn die Kappe feststeckt?
Ruhe bewahren

Der erste Schritt, um eine hartnäckige Menstruationskappe wieder herauszubekommen, ist ruhig zu bleiben und die Scheidenmuskulatur zu entspannen. Das hört sich leichter an, als getan, denn wenn etwas im Körper feststeckt, ist Entspannung nicht gerade die typische Reaktion. Anspannung und Verkrampfungen, machen es aber nur schlimmer. Deshalb: Tief durchatmen und lockerlassen.

Die richtige Position

Versuche eine Position zu finden, die dir eine leichte Entfernung der Menstruationstasse ermöglicht. Eine vertikale bzw. aufrechte Position bringt die Tasse nach unten. In die Hocke zu gehen oder Kniebeugen können auch helfen, um die Tasse wieder nach unten zu befördern.

Cup zusammenpressen

Versuche vorerst den Cup mit deiner Beckenbodenmuskulatur hinunterzupressen. Wenn das nicht funktioniert, kannst du auch versuchen, den Rahmen des Cups mit Zeigefinger und Daumen zu umschließen und diesen dann zusammenzudrücken. So sollte der Cup dann leicht auszuführen sein.

Verwende keine Hilfsmittel

Benutze nur deine gewaschenen Finger und Hände, um die Kappe herauszuziehen. Benutze auf keinen Fall andere Hilfsmittel dabei. Das kann nämlich mehr kaputt, als wiedergut machen und kann Verletzungen oder Infektionen hervorrufen.

Eine ÄrztIn um Hilfe bitten

Wenn du es nicht schaffst die Tasse zu entfernen, ist es wichtig, so bald wie möglich eine ÄrztIn aufzusuchen. Denn je länger der Fremdkörper in deiner Vagina bleibt, desto leichter können Infektionen und Irritationen entstehen. Ein Artzbesuch muss dir dabei keinesfalls peinlich sein, denn solche Vorfälle kommen öfters vor.

Vorbeugen

Wenn du das erste Mal eine Menstruationstasse benutzt, solltest du dir fünf bis zehn Minuten Zeit nehmen, um die Beschreibung und die Anleitung der Tasse gut durchzulesen.

Und vergiss nicht: Egal was passiert, die Tasse kann nicht in deinem Körper verschwinden und es gibt immer einen Weg, wie du sie wieder herausbekommst.

 

Aktuell