Was sind Zeichen, dass dein*e Partner*in dich nicht respektiert?

Denn wir alle haben Sexismus in uns. Das sind aber Red Flags, auf die du bei einem Partner achten solltest!

Was sind Zeichen, dass dein*e Partner*in dich nicht respektiert?

Wir leben in einer Welt, die auf Männer ausgerichtet ist und Frauen klein machen. Das fängt dort an, wo wir sagen "Du spielst wie ein Mädchen" und geht dort weiter, wo wir weibliche Eigenschaften weniger respektieren. Wir alle haben Sexismus in uns, manche mehr, manche weniger. Aber jede Frau, die in einem Haushalt mit klassischer Haushaltsteilung groß geworden ist, wird bestätigen können, dass es gar nicht so leicht ist, nicht selbst in diese sexistischen Muster zu fallen (und mehr zu putzen, mehr zu übernehmen und mehr zu machen, einfach weil man es so gelernt hat).

Zeichen von Sexismus innerhalb einer Beziehung

Deshalb ist es in einer heterosexuellen Beziehung umso wichtiger, dass der Mann hier gegensteuert. Denn nur so können gewisse Muster gebrochen werden. Dann gibt es natürlich noch die andere Seite. Und zwar Männer, die Sexismus leben - auch mit ihrer Partner*in. Was sind subtile Anzeichen von Frauenfeindlichkeit in einer romantischen Beziehung? Buzzfeed hat Leser*innen gefragt und wir haben einige der wichtigsten Antworten gesammelt, auf die man achten sollte:

  • "Wenn Männer ihre Partnerin im Gespräch unterbrechen oder über sie reden, und zwar wiederholt."

  • "Wenn Männer deine Gefühle abtun, weil es 'diese Zeit des Monats' ist. Ja, ich bin vielleicht ein bisschen emotionaler als sonst, aber meine Gefühle sind immer noch gültig, und ich verdiene es, gehört zu werden.

  • "Wenn sie Dinge mit 'Du verstehst das vielleicht nicht' oder 'Das ist vielleicht zu kompliziert für dich' einleiten. Ja, ich bin eine Frau. Nein, ich bin kein Idiot."

  • "Wenn sie sich über falsche Vergewaltigungsvorwürfe mehr aufregen als über tatsächliche Vergewaltiger."

  • "Wenn sie Medien/Bücher/Musik, die hauptsächlich von Frauen genossen, geschaffen und konsumiert werden, sehr schnell abwerten. Sie denken, dass alle Liebesfilme Müll sind und nicht "intellektuell anregend", aber sie sehen sich gerne einen dreistündigen, schlecht bewerteten Actionfilm an, in dem es keine Handlung gibt, sondern nur eine Menge Schießereien."

  • "Wenn sie skeptisch sind gegenüber gebildeten Frauen oder Frauen, die gutes Geld verdienen. Ich verdiene gutes Geld. Ich habe hart gearbeitet, um dorthin zu kommen, wo ich jetzt bin, und ich kann gar nicht sagen, wie viele MÄNNER täglich fragen: 'Mit welchem Mann schläfst du, um so etwas zu bekommen?' Nein, Frauen brauchen keine Männer, um schöne Dinge zu haben!!!!"

  • "Wenn sie nach der Anzahl der Sexualpartner einer Frau fragen. Mein Ex sagte: 'Die normale Anzahl von Partnern für einen Mann liegt bei etwa 30, aber die normale Anzahl für Frauen liegt bei etwa 10'."

  • "Wenn sich dein Partner über Frauen im Sport beschwert, ist das ein Zeichen für innerlichen Sexismus. Weibliche Athletinnen und Sportlerinnen sollten als etwas Eigenes betrachtet werden, das in einem eigenen Wettbewerb steht, und nicht als eine Erweiterung der Männerliga."

  • "Wenn du etwas erwähnst, das eine Tatsache ist, und Männer dich jedes Mal in Frage stellen, obwohl du eine solide Erfolgsbilanz hast und nicht nur irgendetwas erfindest."

  • "Wenn er versucht, Dinge zu kontrollieren, z. B. wo ihr euch verabredet oder was du in einem Restaurant isst. Er hat auch immer einen Grund dafür, wieso er das muss, und sagt Dinge wie 'weil er sich mit Essen besser auskennt als du'. Er macht Geschenke, die ER haben will, unabhängig davon, was du willst/magst."

  • "Wenn er schockiert ist, dass du etwas über ein stereotypes Männerthema wie Autos weißt."

  • "Wenn sie dir sagen, dass du emotional bist und überreagierst, wenn du dich über ein berechtigtes Problem aufregst. Und wenn sie dir dann sagen, dass du dich beruhigen sollst, wenn du stark auf Dinge reagierst."

  • "Männer, die sich anfangs sehr ritterlich verhalten, aber mit der Zeit nicht mehr die Türen für dich öffnen, sondern deine Stimme nicht mehr hören lassen. Sie tun meist so, als sei eine Frau eine Jungfrau in Nöten und bräuchte ständig einen großen, starken Mann, der ihr hilft."

 

Aktuell